NewsPolitikPersonalengpässe beeinträchtigen Geburtshilfe in Nordrhein-Westfalen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Personalengpässe beeinträchtigen Geburtshilfe in Nordrhein-Westfalen

Dienstag, 12. März 2019

/dpa

Düsseldorf – Eine erstklassige Versorgung Gebärender ist nicht in allen Regionen Nordrhein-Westfalens (NRW) durchgängig garantiert. Das geht aus einem Bericht von NRW-Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU) an den Düsseldorfer Landtag hervor.

„So haben einige Kliniken Probleme, ausreichend Hebammen und Entbindungspfleger für die Arbeit in den Kreißsälen gewinnen zu können“, heißt es in der Vorlage, mit der sich morgen der Gesundheitsausschuss beschäftigt. Entsprechend habe die geburtshilfliche Versorgung „nicht zu allen Zeiten vollumfänglich vorgehalten werden“ können.

Anzeige

Erstmals werde derzeit geprüft, inwieweit der Bedarf an Hebammen in NRW durch das Angebot gedeckt werde, erläuterte Laumann. Ergebnisse der Datenerhebung werde die Hochschule für Gesundheit in Bochum voraussichtlich bis zum Jahresende liefern können.

Auffällig ist der landesweite Schrumpfungsprozess in den Abteilungen für Geburtshilfe und Frauenheilkunde. Wie aus Laumanns Auflistung hervorgeht, planen die Kranken­häuser dort inzwischen mit 600 Betten weniger als noch im Sommer 2017. Damit wurde das zuvor mit rund 1.860 Betten kalkulierte Soll um ein Drittel reduziert.

Insgesamt ist die geburtshilfliche Versorgung aus Laumanns Sicht aber „in allen Regierungs­bezirken sichergestellt“. Eine Gefährdung sei erst anzunehmen, wenn durch eine Klinikschließung in dünn besiedelten Gebieten Pkw-Fahrtzeiten von über 40 Minuten anfielen. Dies ist der Liste zufolge aber nirgendwo der Fall. In Simmerath in der Eifel habe eine solche Lage 2018 noch abgewendet werden können. Mehr als 98 Prozent der Neugeborenen in NRW kommen im Krankenhaus zur Welt. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Mai 2020
Berlin – Gravierende wissenschaftlich-fachliche und inhaltliche Mängel bescheinigt der Berufsverband niedergelassener Pränatalmediziner (BVNP) der vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
Pränataldiagnostiker kritisieren Versicherteninformation zum NIPT-Bluttest
18. Mai 2020
St. Augustin – In einem Flüchtlingsheim in St. Augustin bei Bonn haben sich nach aktuellen Testergebnissen 130 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die restlichen rund 170 Bewohner hätten sich nicht
130 Infizierte im Flüchtlingsheim in St. Augustin
14. Mai 2020
Berlin – Die Impfung von Frauen in der Schwangerschaft gegen Pertussis ist künftig Regelleistung der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV). Das hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) entschieden.
Pertussis-Impfung wird Regelleistung in der Schwangerschaft
29. April 2020
Berlin – Vor dem Hintergrund des Coronavirus SARS-CoV-2 stellen sich Schwangeren und Stillenden aber auch Fachkräften vermehrt Fragen zum Mutterschutz, Arbeitsschutz und zur Gesundheit junger und
SARS-CoV-2: Arbeitskreis beantwortet Fragen zum Mutterschutz
28. April 2020
Grevenbroich – Fünf Bewohner des abgeriegelten Hochhauskomplexes in Grevenbroich sind mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Alle anderen Ergebnisse der 377 getesteten Bewohner seien negativ,
Massentest in Hochhäusern: Fünf Bewohner mit Coronavirus infiziert
27. April 2020
München/Berlin – Deutscher Hebammenverband und Deutscher Ärztinnenbund haben erneut örtliche Kreißsaalverbote für werdende Väter zur Bekämpfung der Coronaepidemie vehement kritisiert. „Eine Geburt ist
Erneut vehemente Kritik am Kreißsaalverbot für Väter
27. April 2020
Grevenbroich – Weil sich zwei mit dem Coronavirus infizierte Familien nicht an die angeordnete Quarantäne gehalten haben, hat das Gesundheitsamt in Grevenbroich einen ganzen Hochhauskomplex mit 117
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER