NewsPolitikHessische Krankenhäuser erhalten mehr Geld
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Hessische Krankenhäuser erhalten mehr Geld

Montag, 18. März 2019

/Stockfotos-MG, stockadobecom

Gießen – Die Krankenhäuser in Hessen haben in diesem Jahr 132 Millionen Euro mehr zur Verfügung als 2018. Das teilte das Regierungspräsidium (RP) in Gießen am Freitag mit. Das Gesamtbudget erhöhe sich damit auf 5,3 Milliarden Euro.

Anzeige

Die Zahlen ergeben sich aus dem nun vom RP genehmigten Landesbasisfallwert 2019. Dieser gibt den durchschnittlichen Erlös je Fall aller stationär behandelten Patienten wieder und wird auf Grundlage der einzelnen Krankenhausbudgets ausgehandelt.

Er ist eine wichtige Größe für die Finanzierung der Krankenhäuser und dient als Abrechnungs­grundlage. Der neue Wert gelte ab 1. März, erklärte das RP. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER