NewsVermischtesNeuer Betreiber für DRK-Kliniken in Thüringen und Brandenburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neuer Betreiber für DRK-Kliniken in Thüringen und Brandenburg

Dienstag, 19. März 2019

/dpa

Bad Frankenhausen – Für die vier Krankenhäuser der insolventen DRK-Krankenhaus­gesellschaft Thüringen-Brandenburg ist ein Käufer gefunden. Der im brandenburgischen Bad Wilsnack ansässige Konzern KMG Kliniken will die Häuser in Bad Frankenhausen, Sondershausen, Sömmerda (Thüringen) und Luckenwalde (Brandenburg) übernehmen, wie der bisherige Betreiber gestern mitteilte.

Ein Vertrag zur Übernahme sei unterzeichnet worden. Zu den KMG Kliniken mit rund 3.600 Mitarbeitern gehören unter anderem sechs Akutkrankenhäuser, zwei Rehabilita­tionskliniken und zehn Pflegeeinrichtungen.

Anzeige

Die DRK-Krankenhausgesellschaft mit rund 1.700 Beschäftigten befindet sich seit Mitte Dezember in Insolvenz in Eigenverwaltung. KMG werde unmittelbar nach der Rechtskraft des Insolvenzplans sämtliche Geschäftsanteile an der Gesellschaft übernehmen, wurde mitgeteilt.

Die Zustimmung der Gläubigerversammlung zur Übertragung der DRK-Anteile an den neuen Betreiber steht noch aus. Zunächst habe der vorläufige Gläubigerausschuss der Übernahme durch KMG zugestimmt, hieß es.

Auslöser für das Insolvenzverfahren war ein Millionendefizit, für das nach Angaben des bisherigen Betreibers hauptsächlich der Standort Bad Frankenhausen verantwortlich ist. Dort seien 2017 rund 5,5 Millionen Euro Verluste eingefahren worden – bei insgesamt rund 7 Millionen Euro Verlusten der gesamten Klinikgruppe. Nach dem zuletzt disku­tierten Sanierungsszenario sollte der Standort Bad Frankenhausen zu einer Art Praxis­klinik mit Notfallbehandlung zusammenschrumpfen und jede zweite der gut 200 Stellen wegfallen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. April 2019
Seddiner See – Die Krankenhäuser für die grundlegende Gesundheitsversorgung in Brandenburg sollen nach dem Willen einer Landtagskommission erhalten bleiben – trotz des erwarteten
Kommission will Krankenhäuser in Brandenburg erhalten
24. April 2019
Bad Frankenhausen – Der geplante Betreiberwechsel für die vier Kliniken der insolventen DRK-Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg hat den Segen der Gläubiger. Gestern habe die
Gläubiger stimmen Sanierungsplan für Krankenhausgesellschaft zu
4. April 2019
Magdeburg – Sachsen-Anhalt hat die Regeln für Krankenhäuser verschärft. Es gehe darum, die stationäre Versorgung flächendeckend im Land zu sichern, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­terin Petra Grimm-Benne (SPD)
Sachsen-Anhalt verschärft Regeln für Krankenhäuser
2. April 2019
Potsdam – Berlin und Brandenburg wollen im kommenden Jahr zeitgleich ihre jeweiligen Krankenhauspläne auf Grundlage gemeinsamer Versorgungsziele und Planungsgrundsätze beschließen. Beide
Brandenburg und Berlin wollen zeitgleiche Krankenhausplanung
25. März 2019
Erfurt – Der Thüringer Landtag wird wohl auch in seiner nächsten Plenarsitzung kein neues Krankenhausgesetz beschließen. Das Gesetz sei von der Tagesordnung des Gesundheitsausschusses gestrichen
Verabschiedung des Krankenhausgesetzes in Thüringen erneut verschoben
22. März 2019
Bad Frankenhausen – Das von der Insolvenz der DRK-Betreibergesellschaft betroffene Manniske-Krankenhaus in Bad Frankenhausen (Kyffhäuserkreis) soll nach Plänen des künftigen Betreibers KMG Kliniken
Neuer Betreiber will Klinikstandort Bad Frankenhausen erhalten
28. Februar 2019
Masserberg – Sieben Jahre nach der Insolvenz bekommt die Rehabilitationsklinik in Masserberg einen neuen Betreiber. Am 1. März übernimmt das thüringisch-bayerische Gesundheitsunternehmen Regiomed die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER