NewsVermischtesGesundheit wichtiger Faktor für Glücklichsein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Gesundheit wichtiger Faktor für Glücklichsein

Dienstag, 19. März 2019

/djile, stock.adobe.com

Köln – Entgegen vielen Klischees und Vorurteilen hält sich die Mehrheit der Deutschen für glücklich. Zwei Drittel der Bundesbürger (66 Prozent) sagen, dass sie momentan glücklich sind, wie aus einer heute veröffentlichten Umfrage des Sinus-Instituts und von YouGov zum „Tag des Glücks“ hervorgeht. Allerdings ist rund jeder Vierte (27 Prozent) derzeit nach eigenen Angaben unglücklich.

Schlüssel zum Glück ist vor allem die Gesundheit – die Hälfte der Befragten (51 Prozent) braucht diese zum Glücklichsein. Mit einigem Abstand folgen eine gute Partnerschaft (32 Prozent), eine intakte Familie (31 Prozent), ausreichend Geld (25 Prozent) und ein schönes Zuhause (23 Prozent). Geringe Bedeutung für das Glücklichsein haben hingegen ein erfülltes Sexualleben (sechs Prozent), eine intakte Umwelt (fünf Prozent) und gutes Aussehen (zwei Prozent).

Anzeige

Generell blickt die Bevölkerung dabei nicht allzu optimistisch in die Zukunft: 28 Prozent denken laut der Umfrage, dass sie in fünf Jahren noch glücklicher sind als heute. Der größere Teil (49 Prozent) geht indes davon aus, in fünf Jahren genauso glücklich beziehungsweise unglücklicher zu sein als heute.

Nach dem bisher glücklichsten Ereignis gefragt, geben ein Viertel der Deutschen (25 Prozent) die Geburt des eigenen Kindes beziehungsweise der eigenen Kinder an. Weitere bedeutende Glücksmomente waren das Kennenlernen des Partners (13 Prozent), eine Reise (sechs Prozent) und ein besonderes Erlebnis mit der Familie oder Freunden (fünf Prozent).

Trotz der überwiegend positiven Einschätzung des eigenen Glückszustands wird die Bevölkerung insgesamt als deutlich weniger glücklich wahrgenommen. Nur knapp die Hälfte (46 Prozent) meint, dass die Menschen in Deutschland insgesamt glücklich sind. 38 Prozent haben den Eindruck, dass die eigenen Landsleute unglücklich sind.

Das Glücksempfinden ist aber auch abhängig vom sozialen Status. Je sozial privilegierter und moderner das Milieu ist, desto glücklicher stuft man sich der Umfrage zufolge selbst ein. Knapp ein Fünftel nennt den aktuellen Gesundheitszustand oder Geldsorgen als Hemmnis für das eigene Glück. Gut jeder Achte vermisst eine gute Partnerschaft. Auch wünschen sich vier Prozent weniger Stress. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Mai 2019
Berlin – Stadtbewohner und Gutverdiener sind zufriedener mit der Gesundheitsversorgung als Menschen, die auf dem Land leben oder relativ wenig verdienen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Umfrage im
Großstädter zufriedener mit Gesundheitswesen als Landbewohner
8. Mai 2019
Hamburg – Gesundheit ist für viele Deutsche eine Grundvoraussetzung für ein Leben in Wohlstand. Das zeigt der Wohlstandsindex des Markt- und Sozialforschungsinstituts Ipsos, der heute vorgestellt
Auch Gesundheit gehört zum Wohlstandsdenken
21. März 2019
Berlin – Ein höherer Bildungsgrad von Müttern beschert ihren Kindern ein längeres Leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. Einen
Gute Bildung der Mütter verlängert Kindern das Leben
18. März 2019
Washington – Eine demokratische Regierungsführung ist häufig mit einem Anstieg der staatlichen Gesundheitsausgaben, einem besseren Gesundheitsniveau der Bevölkerung und steigender Lebenserwartung
Demokratie ist gut für die Gesundheit
14. März 2019
Berlin – Ärmere Menschen haben in Deutschland auch weiterhin eine niedrigere Lebenserwartung als reichere. Das geht aus heute vom Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin veröffentlichten Analysen hervor.
Lebenserwartung von ärmeren Menschen in Deutschland weiterhin niedriger
13. März 2019
Nairobi – Um die Umwelt unseres Planeten steht es einem UN-Bericht zufolge so schlecht, dass die Gesundheit der Menschen zunehmend bedroht wird. „Entweder wir verbessern den Umweltschutz drastisch,
UN-Bericht: Umweltschäden führen zu massiven Gesundheitsproblemen
20. Februar 2019
Düsseldorf/Berlin – Die Zufriedenheit der Deutschen mit dem Gesundheitswesen nimmt ab: 55 Prozent der Bürger zählen es zu den drei besten Systemen der Welt, vor einem Jahr lag der Wert bei 59 Prozent,
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER