NewsPolitikPositives Zwischenfazit für den Innovationsfonds
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Positives Zwischenfazit für den Innovationsfonds

Freitag, 29. März 2019

/vegefox.com, stockadobecom

Berlin – Der Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) hat sich etab­liert und ist geeignet, die Versorgung in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) mit weiterzuentwickeln. Das geht aus einem Zwischenbericht zur wissenschaftlichen Auswer­tung der vergebenen Fördermittel hervor, wie eine Unterrichtung der Bundesregierung zeigt.

Für den Innovationsfonds wurden zwischen 2016 und 2019 jährlich 300 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Im Zeitraum 2016 bis 2018 sind den Angaben zufolge 290 Projekte im Volumen von 820 Millionen Euro zur Förderung durch den Fonds ausgewählt worden.

Anzeige

In 119 Fällen ging es um neue Versorgungsformen, in 171 Fällen um die Versorgungsfor­schung. Rund 220 Projekt sind gestartet, vier Forschungsprojekte wurden abgeschlossen. Die Laufzeit der meisten Projekte beträgt drei Jahre, sodass mit belastbaren Ergebnissen erst Ende 2019 zu rechnen sei.

Nach der ersten Evaluationsphase (2016 bis 2018) soll der Innovationsfonds in einer zweiten Phase (2019 bis 2020) abschließend bewertet werden. Das Bundesgesundheits­ministerium hat die Prognos AG mit der wissenschaftlichen Auswertung der Förderungen aus dem Innovationsfonds beauftragt. © may/hib/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

8. Mai 2019
Berlin – Vor dem Hintergrund von Diskussionen um Big Data und dem Hype um künstliche Intelligenz (KI) haben es Register in der medizinischen Forschung zuweilen schwer, aus dem Schatten dieser Themen
15,5 Millionen Euro für modellhafte Register der Versorgungsforschung
2. Mai 2019
Mannheim – Defizite bei der Versorgungsforschung zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland sieht die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK). Die
Kardiologen wollen Versorgungsforschung zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorantreiben
26. März 2019
Berlin – Spitzenmedizin, medizinische Forschung und stationäre Krankenversorgung könnten in Berlin auf dem Niveau der besten internationalen Standorte stehen. Eine Strategie, um die internationale
Gesundheitsstadt Berlin: Ungenutztes Potenzial bei Charité und Vivantes
1. März 2019
Hamburg – Schon in fünf Jahren werden mehr Frauen als Männer in der ambulanten Versorgung tätig sein. Die Reputation ambulant tätiger Ärztinnen bleibt dennoch sowohl unter Patienten als auch
Ambulante Versorgung zunehmend weiblich
25. Januar 2019
Heidelberg – Ein systematisches Screening und ein Behandlungsprogramm für psychisch belastete Schwangere erproben Ärzte und Wissenschaftler unter Leitung der Universitätsfrauenklinik Heidelberg. Der
Vorsorgeprogramm gegen Depressionen, Ängste und Stress in der Schwangerschaft erprobt
5. Dezember 2018
Berlin – 38 Projekte zu neuen Versorgungsformen werden künftig vom Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) gefördert. Die Projekte hat das Gremium heute auf seiner Internetseite
Innovationsausschuss fördert 38 weitere Projekte zu Versorgungsformen
2. November 2018
Berlin – Deutschland kann im internationalen Vergleich auf eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung mit sehr gutem Zugang zu wohnortnahen Gesundheitsdienstleistungen blicken. Künftig könnte
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER