NewsPolitikThüringen beschließt Förder­maßnahmen für Menschen mit Behinderung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Thüringen beschließt Förder­maßnahmen für Menschen mit Behinderung

Freitag, 29. März 2019

/dpa

Erfurt – Thüringen verpflichtet sich, mehr für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zu tun. Mit den Stimmen von Linken, SPD und Grünen wurde heute im Landtag in Erfurt ein Maßnahmenplan angenommen.

Anzeige

Darin sind 130 Einzelpunkte festgeschrieben, mit denen die Förderung von Behinderten verbessert werden soll. Dazu zählt, dass das Land nur noch solche Immobilien für Behörden anmieten soll, die schon barrierefrei sind oder schnell dazu umgebaut werden können.

Zudem soll die Einschulungsuntersuchung an die besonderen Bedürfnisse von Kindern mit Sinnesbehinderungen angepasst werden. Die Abgeordneten der CDU-Fraktion enthielten sich bei der Abstimmung, die Vertreter der AfD-Fraktion stimmten dagegen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. Mai 2020
Berlin – Im Bundestag befassen sich die Abgeordneten erstmals mit dem Plänen der Bundesregierung für eine bessere Intensivpflege. Die Vorschläge des Intensivpflege- und
Verbände an Bundestag: Rechte von Intensivpatienten wahren
26. Mai 2020
Wiesbaden – Menschen mit Behinderungen sind auf dem Arbeitsmarkt unterrepräsentiert. 2017 war der Anteil der Berufstätigen und Arbeitssuchenden unter den Menschen mit Behinderung nicht einmal halb so
Arbeitsmarkt: 30 Prozent der behinderten Menschen integriert
22. Mai 2020
Saarbrücken – Rund jeder dritte Praxisstandort in Deutschland ist barrierefrei – verfügt also über entsprechende Merkmale wie zum Beispiel ebenerdige Erreichbarkeit, behindertengerechte Toiletten oder
Jede dritte Arztpraxis ist barrierefrei
18. Mai 2020
Erfurt − Thüringens Krankenhäuser können schrittweise wieder in einen normalen Betrieb übergehen. Das Aufschieben von Behandlungen über einen längeren Zeitraum könne dazu führen, dass sich
Krankenhäuser in Thüringen können sich Regelbetrieb nähern
15. Mai 2020
Erfurt/Sonneberg/Greiz − Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Thüringen hat Kritik an den neuen Schutzkonzepten der besonders vom Coronavirus SARS-CoV-2 betroffenen Landkreise Sonneberg und Greiz
Sonneberg und Greiz: Ministerium mahnt Schutzkonzepte nachzubessern
6. Mai 2020
New York – Angesichts der weltweiten Coronapandemie warnt die UN vor einer besonderen Gefährdung von Menschen mit Behinderungen. „Der Anteil der COVID-19-bezogenen Todesfälle in Pflegeheimen – in
Menschen mit Behinderungen besonders von Corona bedroht
5. Mai 2020
Erfurt − Thüringen will angesichts gelockerter Einschränkungen des Alltagslebens während der Pandemie die Labortests auf Infektionen mit SARS-CoV-2 deutlich ausweiten. Dabei sollen auch
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER