NewsHochschulenCharité eröffnet Velo-Klinik
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Charité eröffnet Velo-Klinik

Montag, 1. April 2019

/dpa

Berlin – Die Charité - Universitätsmedizin Berlin hat am Campus Charité Mitte eine „Velo-Klinik“ eröffnet. Mit der neuen Fahrradwerkstatt sollen Mitarbeiter unterstützt werden, die mit dem Rad zur Charité kommen.

„Auf diese Weise bieten wir Beschäftigten und Studierenden die Möglichkeit, erforderli­che Check-ups und Reparaturen auch während der Arbeitszeit bequem und kostengünstig am Arbeits- und Studienplatz erledigen zu lassen“, sagte Astrid Lurati, Direktorin des Klinikums der Charité.

Anzeige

Die Werkstatt ist Teil des Engagements der Charité für den Klimaschutz. Dafür hatten das Uniklinikum und das Land Berlin heute offiziell eine Klimaschutzvereinbarung unter­zeichnet. Die Charité verpflichtet sich damit, ihre Kohlendioxid-Emissionen bis Ende 2028 um mindestens 20 Prozent zu reduzieren – gemessen am Vergleichsjahr 2016.

Die Einsparung der mehr als 25.000 Tonnen soll mit verschiedenen Mitteln erreicht wer­den. Verbindlich vereinbart wurden bauliche und technische Maßnahmen, der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Erstellung eines Konzepts zur nachhaltigen Mobilität und die Weiterführung des Green-IT-Programms sowie die Stärkung des Umweltbewusstseins der Beschäftigten und Studierenden.

Seit 2006 schließt das Land Berlin Klimaschutzvereinbarungen mit Energieversorgungs­unternehmen und öffentlichen Einrichtungen ab. Darin verpflichten sich die Partner frei­willig zu festgelegten Kohlendioxid-Einsparzielen. © may/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. April 2019
Berlin – Wissenschaftler halten begrenzte Diesel-Fahrverbote auf einzelnen Straßen für wenig hilfreich, um die Luft in den Städten zu verbessern. Sie sprechen von „kurzfristigem Aktionismus“. Die
Wissenschaftler fordern breite Strategie für bessere Luft
28. März 2019
Straßburg – Der Kohlendioxid-Ausstoß von Neuwagen in der EU soll bis 2030 um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 sinken. Das hat das EU-Parlament gestern beschlossen. Für leichte Nutzfahrzeuge ist eine
EU-Parlament beschließt zum Klimaschutz strengere Regeln für Autos
26. März 2019
Berlin – Die Regierungskommission für den Verkehrsbereich hat sich in rund 17-stündigen Beratungen nicht auf einen Weg einigen können, das Klimaschutzziel für 2030 vollständig zu erreichen. Die
Kommission findet keine gemeinsame Linie zum Klimaschutz im Verkehr
5. Februar 2019
Stuttgart – Die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg will bei der Luftreinhaltung mehr Tempo machen, um die drohenden Fahrverbote für Diesel der Euronorm 5 in Stuttgart doch noch zu
Baden-Württemberg will mehr Tempo bei Luftreinhaltung
3. Dezember 2018
Berlin – Die Bundesregierung stellt fast eine Milliarde Euro zusätzlich für den Kampf gegen Luftverschmutzung und Diesel-Fahrverbote zur Verfügung. Das „Sofortprogramm Saubere Luft“ zur Unterstützung
Rund eine Milliarde mehr für Kampf gegen Luftverschmutzung
27. November 2018
Berlin – Die Kohlekommission tagt länger als geplant und wird ihr Konzept für den Kohleausstieg erst Ende Januar oder Anfang Februar vorlegen. Auf Druck vor allem der ostdeutschen Kohleländer soll
Kohlekommission geht in die Verlängerung
22. Oktober 2018
Berlin – Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat angesichts der Belastung der Gewässer in Deutschland eine zusätzliche Abgabe auf Arzneimittel gefordert. Nötig seien rund 2,5
LNS
NEWSLETTER