NewsVermischtesSchreck neuer Geschäftsführer des Verbands der Krankenhaus­­direk­toren Deutschlands
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Schreck neuer Geschäftsführer des Verbands der Krankenhaus­­direk­toren Deutschlands

Dienstag, 2. April 2019

Gabriele Kirchner und Jens-Uwe Schreck /VKD

Berlin – Jens-Uwe Schreck hat die Geschäftsführung des Verbands der Krankenhaus­direk­toren Deutschlands (VKD) übernommen. Er folgt auf Gabriele Kirchner, die fast 30 Jahre lang im VKD tätig war und noch für eine Übergangsphase beratend im VKD verbleiben wird.

Der Chirurg und Gesundheitswissen­­schaftler Schreck war zuvor zehn Jahre lang Ge­schäfts­führer der Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB). Er freue sich über das Ver­trauen, das ihm entgegengebracht werde, sagte er.

Anzeige

Der VKD sei ein anerkannter Verband, von dem zu wichtigen Themen konstruktive Kritik ausgegangen sei. Der VKD habe zudem immer wieder Lösungsvorschläge für Probleme gemacht – das wolle er fortführen.

Der VKD vertritt mit rund 2.250 Mitgliedern das Management fast aller deutschen Kran­ken­häuser einschließlich der Rehabilitationskliniken und Pflegeeinrichtungen. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Juli 2019
Berlin – Die Bertelsmann-Stiftung hat gestern empfohlen, die Zahl der Kliniken in Deutschland von 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser zu reduzieren. Damit sollen die Versorgungsqualität und die
Debatte um Studie zu Krankenhausschließungen geht weiter
2. Juli 2019
Berlin – Der Berliner Senat hat ein im Vorjahr gestartetes Volksbegehren für bessere Krankenhäuser als rechtlich unzulässig eingestuft. Der von einer Initiative erarbeitete Gesetzentwurf sei
Senat hält Volksbegehren zu Krankenhäusern für rechtlich unzulässig
7. Juni 2019
Erfurt – Thüringer Krankenhäuser sollen ein Jahr Zeit bekommen, um bestimmte bundesweite Qualitätsstandards umzusetzen. Auf diese Übergangsfrist haben sich die Fraktionen von Linke, SPD und Grüne
Schonfrist für Thüringer Kliniken bei Qualitätsvorgaben geplant
5. Juni 2019
Berlin – Der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Gerald Gaß, hat die Geschäftsführer deutscher Krankenhäuser dazu aufgerufen, die Digitalisierung der Häuser als Chance zu nutzen, um
Faxen muss härter bestraft werden
22. Mai 2019
Berlin – Nachdem es den deutschen Krankenhäusern im Jahr 2016 zwischenzeitlich wirtschaftlich besser ging, verschlechterte sich die Situation 2017 deutlich. So befanden sich zwölf Prozent der
Krankenhäusern ging es 2017 wieder schlechter
10. Mai 2019
Berlin – Die planungsrelevanten Qualitätsindikatoren haben in den deutschen Krankenhäusern zu Veränderungen geführt. Das erklärte der Leiter des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im
Neue Qualitätsindikatoren zeigen Wirkung
29. April 2019
Wiesbaden – Viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern müssen längere Fahrtzeiten in Krankenhäuser in Kauf nehmen als im bundesweiten Durchschnitt. Nur gut die Hälfte (53,48 Prozent) der Bürger können
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER