NewsAuslandMaas dringt auf besseren Schutz humanitärer Helfer in Krisengebieten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Maas dringt auf besseren Schutz humanitärer Helfer in Krisengebieten

Dienstag, 2. April 2019

/dpa

New York – Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) fordert besseren Schutz für humani­täre Helfer in Krisen- und Kriegsgebieten. „Diejenigen, die anderen helfen, dürfen nicht selbst zur Zielscheibe werden“, sagte er gestern bei einer Veranstaltung des UN-Sicher­heitsrats in New York. Sie müssten sich darauf verlassen können, dass sie beschützt wer­den – „es ist traurig, dass das überhaupt betont werden muss“, sagte Maas in seiner Rede.

Der Schutz humanitärer Helfer sei ein „grundlegendes Prinzip der Menschlichkeit“ und durch internationales humanitäres Völkerrecht garantiert. Insofern sei es bedauerlich, dass darüber noch diskutiert werden müsse. Jedoch sei immer wieder zu beobachten, dass beispielsweise medizinische Einrichtungen und deren Personal „absichtlich ange­griffen“ würden. „Ziel ist es, Angst und Schrecken zu verbreiten auf Kosten der Schwa­chen.“

Anzeige

Maas verwies insbesondere auf die Lage im Bürgerkriegsland Syrien, wo rund die Hälfte der medizinischen Infrastruktur zerstört sei. Allein im vergangenen Jahr seien 139 An­griffe auf medizinische Einrichtungen gezählt worden; fast 300 Ärzte und Kranken­schwestern seien getötet oder verletzt worden. „Ein Land blutet aus, weil sogar Helfer zu Opfern werden“, sagte Maas.

Der Außenminister forderte die UN-Mitgliedstaaten auf, Angriffe auf humanitäre Helfer dem Generalsekretär zu melden. Um betroffene Helfer müsse sich zudem besser gekümmert werden und sie müssten Gelegenheit erhalten, sich untereinander auszu­tauschen.

Deutschland hatte gestern den monatlich rotierenden Vorsitz im UN-Sicherheitsrat übernommen. Der Schutz humanitärer Helfer ist ein Schwerpunktthema der deutschen Präsidentschaft. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

28. Mai 2020
Berlin – Politische Entscheidungen sollen künftig das Thema Globale Gesundheit vermehrt einbeziehen. In verschiedenen Ressorts deutscher Ministerien sowie auf EU-Ebene soll es dazu eine engere
Gesundheitspolitik als internationale Aufgabe denken
28. Mai 2020
Neu Delhi – Mitten in der Coronakrise plagt Indien die schlimmste Heuschreckenplage seit knapp drei Jahrzehnten. Fernsehbilder zeigen, wie sich große Insektenschwärmen auf Gemüse, Hülsenfrüchte,
Schlimmste Heuschreckenplage seit 27 Jahren in Indien
22. Mai 2020
Neu Delhi/Dhaka – Mehr als 90 Menschen sind bei dem Zyklon „Amphan“ in Indien und Bangladesch gestorben. Rund zehn Millionen Menschen sind nach Angaben der Vereinten Nationen von einem der stärksten
Millionenschwere Hilfen nach Zyklon in Indien und Bangladesch angekündigt
15. Mai 2020
Berlin − Mit schwerwiegenden humanitären Folgen der Coronapandemie hat sich der Bundestag heute in seinem ersten Tagungsordnungspunkt beschäftigt. „Das Coronavirus ist eben nicht nur eine
Bundestag debattiert über humanitäre Folgen der Coronakrise
15. Mai 2020
Cox's Bazar − Nach dem Auftreten eines ersten Falls von SARS-Cov-2 im weltgrößten Flüchtlingslager in Cox's Bazar in Bangladesch haben die Behörden einen Teil des Lagers komplett abgeriegelt.
Teil von Rohingya-Flüchtlingslager wegen Corona abgeriegelt
15. Mai 2020
Aden − Die Hilfsorganisation Save the Children warnt vor einer dramatischen Entwicklung der Gesundheitssituation in der südjemenitischen Hafenstadt Aden. Mehrere Krankenhäuser in der Stadt
Save the Children: Kliniken im Süden Jemens schließen in Coronakrise
13. Mai 2020
New York – Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Unicef fordert erheblich mehr Mittel für den Kampf gegen COVID-19. Vorgestern erhöhte es seinen im März veröffentlichten Nothilfeaufruf von 651
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER