NewsPolitikBerlin plant zentrale Entnahmeklinik für Organe
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Berlin plant zentrale Entnahmeklinik für Organe

Mittwoch, 3. April 2019

/dpa

Berlin – Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) rechnet auch nach dem Inkraft­treten des neuen Transplantationsgesetzes am 1. April nicht mit einem rasch wachsenden Angebot von Spenderorganen.

Gegenüber rbb24 Recherche erklärte sie, schon heute gebe es in den 85 Entnahmekliniken in Berlin und Brandenburg Transplantations­beauftragte. Es müssten aber die Abläufe in den Kliniken organisatorisch verbessert werden, um potenzielle Organspender besser zu identifizieren.

Anzeige

„Die Kliniken sind oft sich selbst überlassen“, sagte sie dem rbb. Kolat will deshalb die Kliniken bei der Organentnahme entlasten und plant eine zentrale Entnah­meklinik in Berlin. Diese Aufgabe könnte ihrer Meinung nach die Charite übernehmen. Viele Krankenhäuser schaffen das im Alltag nicht. Hier braucht man Spezialisten, so Kolat.

Bundesweit war die Zahl der postmortalen Organspender 2018 gegenüber 2017 von 797 auf 955 gestiegen. Besonders stark war der Anstieg in den ostdeutschen Bundesländern.

In Brandenburg hat sich die Zahl der Spender je eine Million Einwohner von 7,2 auf 14,8 mehr als verdoppelt, so die Deutsche Stiftung Organtransplantation in ihrem aktuellen Jahresbericht.

Berlin verzeichnete einen Anstieg von 9,8 (2017) auf 13,2 pro eine Million Einwohner. Den stärksten Zuwachs registrierte Hamburg (13,3 auf 30,0). Rückgänge werden indes in Bayern, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachen verzeichnet. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #736590
xxhfa
am Donnerstag, 4. April 2019, 11:13

und wer will da arbeiten?

wer jemals eine Organentnahme mitgemacht hat, weiß warum ich das frage.
Als Spezialisierung???
für kein Geld!
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER