NewsMedizinKurztherapie heilt Hepatitis C nach Herz- oder Lungen­transplantation
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Kurztherapie heilt Hepatitis C nach Herz- oder Lungen­transplantation

Freitag, 5. April 2019

/dpa

Boston – Eine 4-wöchige Behandlung mit den Virostatika Sofosbuvir und Velpatasvir hat in einer Studie bei allen Empfängern von Herz- oder Lungentransplantaten infizierter Spender eine Hepatitis C kuriert. Negative Auswirkungen auf die Organfunktion waren laut einem Bericht im New England Journal of Medicine (2019; doi: 10.1056/NEJMoa1812406) nach einem Jahr nicht erkennbar.

Die derzeitige Opiatkrise in den USA hat, so zynisch dies auch erscheinen mag, die Wartelisten für Organtransplantationen entspannt. Denn an einer Opiatüberdosierung sterben häufig jüngere Menschen mit gesunden Organen. Allerdings haben sich viele beim intravenösen Drogenkonsum mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert, sodass ihre Organe lange nicht akzeptiert wurden. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert, da mit den direkt antiviralen Substanzen (DAA) meist eine Heilung der Hepatitis C gelingt.

Anzeige

Nachdem andere Gruppen gute Erfahrungen bei Nieren- oder Nierentransplantierten gemacht hatten, hat das Brigham and Women's Hospital in Boston begonnen, HCV-infizierte Spender auch für Herz- oder Lungen­trans­plan­ta­tionen zu akzeptieren.

Die Organempfänger werden mit den DAA Sofosbuvir und Velpatasvir behandelt, die alle Genotypen des Hepatitis-C-Virus abdecken. Die Behandlung wird gleich nach der Operation begonnen und über 4 Wochen fortgesetzt.

Ann Woolley und Mitarbeiter berichten jetzt über die Erfahrungen an den ersten 44 Patienten, von denen 36 eine Lungen­trans­plan­ta­tion und 8 eine Herztransplantation erhalten hatten. Bei den Spendern war eine aktive Hepatitis C mit im Mittel 890.000 IE/ml nachgewiesen worden. Die meisten waren mit dem Genotyp 1 (61 % der Spender) infiziert. Es gab aber auch Infektionen mit den Genotypen 2 (17 %) oder 3 (17 %). Bei 5 % war der Genotyp nicht bestimmt worden.

Bei 42 der 44 Empfänger waren im Anschluss an die Organtransplantation Hepatitis-C-Viren im Blut nachweisbar. Bei allen kam es unter der Behandlung mit Sofosbuvir plus Velpatasvir zu einem raschen Rückgang der Viruslast. Nach etwa 2 Wochen waren keine Virusgene mehr im Blut nachweisbar.

Alle 35 Empfänger, bei denen die Organtransplantation länger als 6 Monate zurückliegt, erfüllten das Kriterium einer „anhaltenden virologischen Antwort” (sustained virological response, SVR). Bei ihnen war auch 12 Wochen nach Ende der Behandlung keine Virus-RNA im Blut nachweisbar, was in der Regel eine Ausheilung der Hepatitis C anzeigt.

Die Transplantate haben nach Einschätzung von Woolley nicht unter der kurzen Hepatitis-C-Infektion oder der Behandlung gelitten. Bei 15 von 16 Patienten funktionierten die Organe auch ein Jahr nach der Transplantation noch. Ein Patient starb vorher an einer bakteriellen Sepsis, die laut den Medizinern nicht mit der Hepatitis-C-Infektion oder seiner Behandlung in Verbindung steht.

In Boston haben aufgrund der guten Erfahrungen inzwischen weitere Patienten Organe HCV-infizierter Spender erhalten. Derzeit sind es 69 Patienten. © rme/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. Juni 2019
Berlin – Ein Bündnis von medizinischen Spitzenorganisationen will die Abläufe der Organspende in Deutschland weiter verbessern. Der Gemeinschaftliche Initiativplan umfasst etwa Empfehlungen für
Bündnis will Abläufe bei Organspende weiter verbessern
24. Juni 2019
Stockholm –. Während die Zahl der akuten Hepatitis B-Infektionen in Europa sinkt, ist die Zahl der Menschen mit chronischen Infektionen seit 2008 gestiegen. Ein Grund dürfte nach einem Report des
Hepatitis B: Weniger akute, aber mehr chronische Infektionen in Europa
23. Mai 2019
Tübingen – In Deutschland sind nach jahrelanger Vorbereitung die ersten beiden Kinder nach Uterustransplantationen geboren worden. Das erste Kind kam im März, das zweite im Mai per Kaiserschnitt zur
Erste Geburten nach Gebärmuttertransplantation in Deutschland
20. Mai 2019
Langen – Blutspenden in Deutschland werden künftig auch auf eine mögliche Hepatitis-E-Infektion getestet. Als Grund für den zusätzlichen Test nannte das zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in
Blutspenden werden künftig auf Hepatitis E getestet
8. Mai 2019
Essen – Der Direktor der Chirurgie an der Essener Universitätsklinik ist endgültig vom Vorwurf entlastet, für medizinisch nicht notwendige Lebertransplantationen und den Tod eines Patienten
Ermittlungen gegen Chirurgen der Uniklinik Essen eingestellt
30. April 2019
Frankfurt am Main – Die Daten der externen vergleichenden Qualitätssicherung der Transplantationszentren in Deutschland sind jetzt veröffentlicht. Die Berichte sollen die Tätigkeitsberichte für das
Stiftung Organtransplantation stellt Qualitätsberichte der Transplantationszentren ins Netz
10. April 2019
New York – US-Bakteriologen haben das Resistenzgen mcr-1, das Bakterien unempfindlich gegen das Reserveantibiotikum Colistin macht, bei E. coli-Bakterien von 4 Empfängern von Lebertransplantaten
VG WortLNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER