NewsVermischtesKinderhospizverband mahnt Ausbau der Palliativversorgung an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Kinderhospizverband mahnt Ausbau der Palliativversorgung an

Montag, 8. April 2019

Photographeeeu, stock.adobe.com

Berlin – Der Bundesverband Kinderhospiz hat die aktuelle Versorgungslage in der Pallia­tivversorgung von Kindern und Jugendlichen bemängelt und sich für einen deutlichen Ausbau ausgesprochen. Weltweit gebe es mehr als 21 Millionen Kinder mit lebensverkür­zenden Erkrankungen. Aber vor allem in den ärmeren Regionen der Welt müssten schwer­kranke Kinder und ihre Familien oft völlig ohne Unterstützung auskommen.

„Ich bin zutiefst schockiert, dass es immer noch viele Kinder gibt, die sogar ohne Schmerzmittel den schweren Weg dem Tod entgegen gehen müssen“, sagte Sabine Kraft, Geschäftsführerin des deutschen Bundesverbands Kinderhospiz und Vorsitzende des internationalen Netzwerkes für die Palliativversorgung von Kindern ICPCN, in Berlin. Es sei dringend nötig, weltweit verbindliche Standards festzulegen, die schwerkranken Kin­dern und ihren Familien eine medizinisch angemessene und psychologisch unterstützen­de Behandlung gewährleisten.

Anzeige

Die Welt­gesund­heits­organi­sation WHO erinnert gestern mit dem Weltgesundheitstag an ihre Gründung 1948. Wie im vergangenen Jahr steht der 7. April 2019 unter dem Thema „Universal Health Coverage"“und macht auf die Bedeutung einer flächendeckenden Ge­sundheitsversorgung aufmerksam.

„Nach der Definition der WHO hat jedes Kind ein Recht auf angemessene Palliativversor­gung, was bedeutet, das Kind und seine Familie erhalten Unterstützung im medizini­schen, pflegerischen psychosozialen und seelsorgerlichen Bereich“, erklärte Kraft weiter. Einem Bericht von WHO und Weltbank zufolge habe aber mehr als die Hälfte der Weltbe­völkerung keinen ausreichenden Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. April 2019
Berlin – Der Bundesverband Kinderhospiz hat Missstände in der Kinderhospizarbeit in Deutschland angeprangert. Obwohl es in den vergangenen Jahren einige Verbesserungen gegeben habe, müsse noch viel
Verband weist auf Probleme bei Kinderhospizarbeit hin
15. April 2019
Saarbrücken – Das neue ambulante Ethikkomitee im Saarland hat in den drei Monaten seit seiner Gründung bereits konkrete Hilfe in medizinischen Grenzfällen geben können. Das bestätigten die Initiatoren
Ambulantes Ethikkomitee gibt Ärzten Sicherheit
5. April 2019
Berlin – Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat im Zusammenhang mit dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zu lebensverlängernden Maßnahmen auf die
Intensivmediziner mahnen zur Ermittlung des Patientenwillens
5. April 2019
Berlin – Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) hat zusammen mit dem Deutschen Hospiz- und Palliativverband, der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und der Bundes­ärzte­kammer eine
Mehr Anerkennung für junge Menschen in der Hospizarbeit
2. April 2019
Karlsruhe – Ein Arzt muss wegen der Lebensverlängerung eines Patienten durch künstliche Ernährung kein Schmerzensgeld bezahlen. Das entschied heute der unter anderem für das Arzthaftungsrecht
Kein Schmerzensgeld wegen Lebensverlängerung durch künstliche Ernährung
29. März 2019
Berlin – Sterbende und Trauernde sollen künftig häufiger von jungen Erwachsenen begleitet werden. Dazu haben das Bundesfamilienministerium und der katholische Malteser Hilfsdienst ein Pilotvorhaben
Mehr junge Menschen sollen Sterbende und Trauernde begleiten
20. Februar 2019
München/Nürnberg – Bayern will die Versorgungsstrukturen für Schwerstkranke und Sterbende ausbauen. Darauf hat Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) anlässlich der zweiten
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER