NewsVermischtesMecklenburg-Vor­pommern beschließt Wahlrechtsänderung für Menschen mit Behinderung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mecklenburg-Vor­pommern beschließt Wahlrechtsänderung für Menschen mit Behinderung

Mittwoch, 10. April 2019

Schwerin – Geistig Behinderte und psychisch Kranke sollen bei der Kommunalwahl in Mecklenburg-Vorpommern abstimmen können. Das beschloss der Landtag heute in Schwerin. Betroffen von der Wahlrechtsreform sind 1.600 Menschen. Die Gesetzesände­rung wurde mit großer Mehrheit angenommen, lediglich die Fraktion Freie Wähler/BMV enthielt sich.

Bisher waren Menschen vom Wahlrecht ausgeschlossen, für die ein Betreuer für alle Angele­genheiten bestellt wurde, weil sie ihre Geschäfte nicht allein besorgen können. Das hatte das Bundesverfassungsgericht am 29. Januar für verfassungswidrig erklärt. Von dem Urteil sind bundesweit laut Sozialministerium rund 80.000 Menschen betroffen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. April 2019
München – Die Firma Lego will das Erlernen der Brailleschrift für Blinde und Sehbehinderte fördern. Dazu sei das Punktmuster der Schrift auf die Spielsteine übertragen worden, teilte das Unternehmen
Lego will Steine mit Blindenschrift bauen
16. April 2019
Karlsruhe – Menschen mit einer gerichtlich angeordneten Betreuung dürfen nun doch bei der Europawahl am 26. Mai erstmals abstimmen. Allerdings nur auf Antrag, wie das Bundesverfassungsgericht gestern
Betreute Menschen bekommen Wahlrecht bereits zur Europawahl
4. April 2019
Stuttgart – Behinderte Menschen mit einer gerichtlich bestellten Betreuung können bei der Kommunalwahl in Baden-Württemberg am 26. Mai ihre Stimme abgeben. Der Landtag in Baden-Württemberg beschloss
Behinderte Menschen mit Betreuung können in Baden-Württemberg wählen
3. April 2019
Halle – In Sachsen-Anhalt sind ehrenamtliche Betreuer für Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen rar. Meist handle es sich bei den Ehrenamtlichen um Familienangehörige oder enge
Betreuer für Menschen mit Einschränkungen schwer zu finden
2. April 2019
Karlsruhe – Mit einem Eilantrag zur Teilnahme von Menschen mit gerichtlich bestellter Betreuung an der Europawahl will sich das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in einer mündlichen Verhandlung am 15.
Bundesverfassungsgericht nimmt Eilantrag wegen Wahlrechts für Menschen mit Behinderung an
1. April 2019
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihren Einsatz für Chancengleichheit und Teilhabe für Menschen mit Behinderungen unterstrichen. „Sie in die Gesellschaft miteinzubeziehen, ist
Merkel mahnt gleiche Chancen für Menschen mit Behinderungen an
29. März 2019
Erfurt – Thüringen verpflichtet sich, mehr für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zu tun. Mit den Stimmen von Linken, SPD und Grünen wurde heute im Landtag in Erfurt ein Maßnahmenplan
LNS
NEWSLETTER