NewsVermischtesCarl Zeiss Meditec stellt höhere Profitabilität in Aussicht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Carl Zeiss Meditec stellt höhere Profitabilität in Aussicht

Freitag, 12. April 2019

/dpa

Jena – Das Jenaer Medizintechnikunternehmen Carl Zeiss Meditec ist nach einem Umsatz- und Ergebnisschub in den ersten sechs Monaten optimistisch für das noch bis Ende Sep­tember laufende Geschäftsjahr.

Das Management rechnet mit einer höheren Profitabilität als bisher, wie das Unterneh­men heute zur Vorlage vorläufiger Zahlen mitteilte. So soll sich die operative Marge (Ebit) zwischen 15 und 17,5 Prozent bewegen, nachdem zuvor 14 bis 16 Prozent angepeilt wor­den waren. Der Umsatz wird in einer Bandbreite von 1,35 bis 1,42 Milliarden Euro erwar­tet.

Anzeige

Nach vorläufigen Berechnungen hatte der Hersteller von Operationsmikroskopen, Lasern und Linsen im ersten Geschäftshalbjahr 2018/19 seinen Umsatz um rund 9 Prozent auf etwa 667 Millionen Euro erhöht.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte von 88,2 Millionen im Vorjahr auf rund 110 Millionen Euro. Dies bedeutet für die Ebit-Marge einen Anstieg von 14,4 auf rund 16,5 Prozent. Die Aktien legten um mehr als sechs Prozent zu. Seine endgültigen Halbjahreszahlen will das Unternehmen am 6. Mai veröffentlichen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER