NewsÄrzteschaftDMP Diabetes Typ 2 um Liraglutid erweitert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

DMP Diabetes Typ 2 um Liraglutid erweitert

Freitag, 12. April 2019

/dpa

Berlin – Der GLP-1-Rezeptoragonist Liraglutid wurde in das Disease-Management-Pro­gramm (DMP) Diabetes Typ 2 aufgenommen. Das hat die Kassenärztliche Bundesvereini­gung (KBV) gestern mitgeteilt.

Bislang war die gesamte Wirkstoffgruppe der GLP-1-Rezeptoragonisten als „Antidiabetika ohne gesicherte günstige Beeinflussung klinischer Endpunkte“ deklariert worden.

Inzwischen konnte der KBV zufolge jedoch in einer Studie nachgewiesen werden, dass Diabetespatienten mit manifester kardiovaskulärer Erkrankung die Medikamente zur Behandlung kardiovaskulärer Risikofaktoren erhalten, von Liraglutid in Kombination mit mindestens einem weiteren oralen Antidiabetikum und/oder mit Insulin von einer Lira­glutidtherapie profitieren können.

Daraufhin wurde im vergangenen Jahr die Arzneimittelrichtlinie geändert und der GLP-1-Rezeptoragonist Liraglutid als zweckmäßige Vergleichstherapie für Diabetes mellitus Typ 2 definiert und in Folge die DMP-Anforderungen-Richtlinie zur Wirkstoffauswahl und Therapieeskalation bei Diabetes Typ 2 angepasst.

Für Vertragsärzte resultieren hieraus keine zusätzlichen bürokratischen Aufwände. Die DMP-Dokumentation ist durch die Änderung nicht betroffen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER