NewsÄrzteschaftDMP Diabetes Typ 2 um Liraglutid erweitert
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

DMP Diabetes Typ 2 um Liraglutid erweitert

Freitag, 12. April 2019

/dpa

Berlin – Der GLP-1-Rezeptoragonist Liraglutid wurde in das Disease-Management-Pro­gramm (DMP) Diabetes Typ 2 aufgenommen. Das hat die Kassenärztliche Bundesvereini­gung (KBV) gestern mitgeteilt.

Bislang war die gesamte Wirkstoffgruppe der GLP-1-Rezeptoragonisten als „Antidiabetika ohne gesicherte günstige Beeinflussung klinischer Endpunkte“ deklariert worden.

Anzeige

Inzwischen konnte der KBV zufolge jedoch in einer Studie nachgewiesen werden, dass Diabetespatienten mit manifester kardiovaskulärer Erkrankung die Medikamente zur Behandlung kardiovaskulärer Risikofaktoren erhalten, von Liraglutid in Kombination mit mindestens einem weiteren oralen Antidiabetikum und/oder mit Insulin von einer Lira­glutidtherapie profitieren können.

Daraufhin wurde im vergangenen Jahr die Arzneimittelrichtlinie geändert und der GLP-1-Rezeptoragonist Liraglutid als zweckmäßige Vergleichstherapie für Diabetes mellitus Typ 2 definiert und in Folge die DMP-Anforderungen-Richtlinie zur Wirkstoffauswahl und Therapieeskalation bei Diabetes Typ 2 angepasst.

Für Vertragsärzte resultieren hieraus keine zusätzlichen bürokratischen Aufwände. Die DMP-Dokumentation ist durch die Änderung nicht betroffen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. April 2019
Berlin – Der Gemeinsame Bundesauschuss (G-BA) hat in einer phasenweise turbulenten Sitzung das lang geforderte Disease Management Programm (DMP) Rücken beschlossen. Sofern das
G-BA beschließt DMP Rücken gegen die Stimmen der Krankenkassen
16. April 2019
Sydney – Der SGLT2-Hemmer Canagliflozin, der den Blutzucker durch Herabsetzen der Glukoseschwelle in den Nieren senkt, kann bei Typ-2-Diabetikern mit eingeschränkter Nierenfunktion das Fortschreiten
Canagliflozin verzögert Fortschreiten des Nierenversagens und senkt kardiovaskuläres Sterberisiko
15. April 2019
Edinburgh – Männer, die zur Behandlung einer benignen Prostatahyperplasie regelmäßig einen 5alpha-Reduktasehemmer (Dutasterid oder Finasterid) einnehmen, erkranken häufiger an einem Typ-2-Diabetes.
Prostatahyperplasie: Dutasterid und Finasterid erhöhen Diabetesrisiko
9. April 2019
Glasgow – Wer bereits vor dem 40. Lebensjahr einen Typ-2-Diabetes entwickelt, hat nach einer Auswertung des schwedischen Diabetesregisters in Circulation (2019; doi: 10.1161/CIRCULATIONAHA.118.037885)
Typ-2-Diabetes: Herz-Kreislauf-Risiko bei frühem Krankheitsbeginn am höchsten
5. April 2019
Berlin – Eine Nationale Diabetesstrategie könnte noch vor der Sommerpause vorliegen. Das hat Dietrich Monstadt, Berichterstatter für Adipositas und Diabetes der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Diabetesstrategie könnte noch vor der Sommerpause vorliegen
4. April 2019
Toulouse – Ältere Bewohner von Pflegeheimen in Frankreich, die an einem Typ-2-Diabetes litten, erkrankten in einer prospektiven Beobachtungsstudie im Journal of American Geriatrics Society (2019; doi:
Paracetamol könnte Schlaganfallrisiko bei älteren Diabetikern erhöhen
27. März 2019
Köln – Eine neue Wirkungsweise des Insulinsignalweges in der Darmschleimhaut, der für die Aufrechterhaltung der Darmbarriere verantwortlich ist, haben Kölner Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER