NewsVermischtesMerck übernimmt Halbleiterzulieferer Versum
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Merck übernimmt Halbleiterzulieferer Versum

Freitag, 12. April 2019

/dpa

Darmstadt/Tempe – Der Pharma- und Chemiekonzern Merck ist bei der geplanten Über­nahme des US-Halbleiterzulieferers Versum am Ziel. Das Management der beiden Konzerne habe sich auf die Übernahme für 53 Dollar je Versum-Aktie geeinigt und einen entspre­chen­den Vertrag unterzeichnet, teilte Merck heute in Darmstadt mit.

Der Dax-Konzern zahlt damit nach Wochen des Tauziehens rund 6,5 Milliarden Dollar für den Hersteller von Spezialgasen und -chemikalien mit Sitz in Tempe (Arizona). Der Deal soll laut Merck in der zweiten Jahreshälfte in trockenen Tüchern sein und die Profitabilität un­mittelbar steigern. Bis zum dritten vollen Jahr nach Abschluss des Deals würden 75 Millio­nen Dollar an jährlichen Einsparungen erwartet.

Merck hatte sich vergangene Woche im Bieterrennen um Versum durchgesetzt. Nachdem die Darmstädter ihre Offerte um 545 Millionen Dollar aufgestockt hatten, lenkten die Amerika­ner ein und gaben den Deutschen den Vorzug vor dem konkurrierenden Angebot des US-Konzerns Entegris. Dieser verzichtete seinerseits auf ein Nachlegen. Merck will sein Spezial­chemie-Geschäft mit der Übernahme stärker auf die Halbleiterindustrie ausrichten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER