NewsÄrzteschaftKBV aktualisiert Leitfaden für Ärzte zur Telematik­infrastruktur
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KBV aktualisiert Leitfaden für Ärzte zur Telematik­infrastruktur

Mittwoch, 24. April 2019

/Heiko Barth, stockadobecom

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihre Broschüre zum Thema Telematikinfrastruktur (TI) aus der Reihe „PraxisWissen“ aktualisiert. Das Heft bietet auf 24 Seiten grundlegende Informationen zur Anbindung der Praxen an das digitale Kom­munikationsnetz sowie einen Überblick zur Finanzierung.

Der Ratgeber für Ärzte und Psychotherapeuten enthält Tipps zur Umsetzung, kurze Checklisten und Hinweise – unter anderem auch zum Versichertenstammdaten­manage­ment, das ab 1. Juli 2019 für alle Praxen verpflichtend ist. Zudem informiert die Bro­schü­re über den Stand der nächsten TI-Anwendungen: das Notfalldatenmanagement, den elektronischen Medikationsplan und die elektronische Patientenakte. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #767705
Ein Hausarzt178
am Samstag, 27. April 2019, 21:36

Nichts als Absichtserklärungen

In dieser Broschüre wird offenbar, dass die Telematikinfrastruktur auf Jahre lediglich den Stammdatenaustausch für die Krankenkassen liefern wird.
Keine einzige sinnvolle Anwendung wurde bisher entwickelt.

Aus medizinischer Sicht gibt es derzeit keinen Grund sich an die Telematikinfrastrutur anzuschließen.
Avatar #767705
Ein Hausarzt178
am Samstag, 27. April 2019, 21:36

Nichts als Absichtserklärungen

In dieser Broschüre wird offenbar, dass die Telematikinfrastruktur auf Jahre lediglich den Stammdatenaustausch für die Krankenkassen liefern wird.
Keine einzige sinnvolle Anwendung wurde bisher entwickelt.

Aus medizinischer Sicht gibt es derzeit keinen Grund sich an die Telematikinfrastrutur anzuschließen.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER