NewsPolitikErneuter Vorstoß der Länder für Rauchverbot in Pkw
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Erneuter Vorstoß der Länder für Rauchverbot in Pkw

Montag, 29. April 2019

/aerogondo, stock.adobe.com

Bremen/Hannover – Bremen will mit Niedersachsen und anderen Bundesländern ein neuen Vorstoß für ein Rauchverbot in Autos unternehmen, wenn Kinder und Schwangere mitfah­ren. „Passivrauchen ist eine Gefahr für unsere Kinder, und diese Gefahr besteht natürlich auch bei Schwangeren“, sagte Bremens Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) dem Weser-Kurier. Gerade in kleinen Räumen komme es schnell zu erheblichen Belastungen.

Anzeige

„Es ist meiner Meinung nach nicht zu viel verlangt, dass Erwachsene da Rücksicht nehmen“, meinte Quante-Brandt. Wenn die Bundesregierung nicht bald handele, wolle sie einen neu­en Anlauf der Länder erreichen.

Bereits im vergangenen Herbst hatten sich die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder für ein ent­sprechendes Verbot eingesetzt und dabei nicht nur Unterstützung von der Bundesärzte­kam­mer und Kinder- und Jugendärzten be­kommen. Mit einem Verbot würden Ungeborene und Kinder besser vor den schwerwie­gen­den gesundheitlichen Schäden durch Passivrauchen geschützt, hieß es. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2019
Berlin – In der Diskussion um weitere Tabakwerbeverbote wirbt die zuständige Bundesministerin Julia Klöckner für umfassende Beschränkungen. „Ob Filter- oder E-Zigarette: Alle derartigen Produkte, in
Klöckner für Werbeverbot auch für E-Zigaretten mit Nikotin
5. Juli 2019
Heidelberg – SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach hat ein strengeres Vorgehen gegen Rauchen in der Öffentlichkeit gefordert. „Ein schärferes Rauchverbot auch an öffentlichen Plätzen wäre sinnvoll“, sagte
SPD-Fraktionsvize fordert schärferes Rauchverbot in der Öffentlichkeit
4. Juli 2019
Berlin – Die FDP setzt sich für ein weitgehendes Rauchverbot in der Öffentlichkeit ein. „Rauchen muss überall dort verboten sein, wo Menschen nicht oder nur schwer ausweichen können: Öffentliche
FDP macht sich für Rauchverbot an Bushaltestellen stark
2. Juli 2019
Berlin – Innerhalb der Union im Bundestag ist ein Tabakwerbeverbot umstritten, auch wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zuletzt dafür ausgesprochen hatte. Der Marburger Bund (MB) rief heute
Marburger Bund mahnt schnelles Tabakwerbeverbot an
2. Juli 2019
Stockholm – In Schweden dürfen sich Raucher auch in den Außenbereichen von Gaststätten keine Zigaretten mehr anstecken. Gestern trat bei den Skandinaviern ein neues, für öffentliche Plätze geltendes
Schweden dürfen auch nicht mehr vor Kneipen rauchen
2. Juli 2019
Wien – In Österreich darf von November an in Gaststätten nicht mehr geraucht werden. Das hat der Nationalrat heute in Wien beschlossen. Das Verbot gilt auch für Shishas und E-Zigaretten. Davon
Österreich bekommt Rauchverbot in Gaststätten
1. Juli 2019
Berlin – Die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Karin Maag, rechnet mit einer baldigen Einigung auf ein Tabakwerbeverbot. Sie gehe davon aus, dass nach der Sommerpause
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER