NewsHochschulenCharité schließt Notfall­versorgung für Kinder in Steglitz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Charité schließt Notfall­versorgung für Kinder in Steglitz

Dienstag, 30. April 2019

Charité-Klinikum Benjamin Franklin /dpa

Berlin – Die Berliner Charité konzentriert ihre Notfallversorgung für Kinder ab dem 1. Juli auf ihrem Campus Virchow-Klinikum im Stadtteil Wedding. Die spezielle Versorgung von Kindern am Campus Benjamin Franklin in Steglitz werde damit eingestellt, teilte die Charité heute mit. Die zentrale Notaufnahme stehe aber weiter für akute und lebens­be­drohliche Erkrankungen von Kindern offen.

Anzeige

Die Charité hat nach eigenen Angaben seit 2008 ein Schwerpunktkonzept und zieht Fach­abteilungen an ihren einzelnen Standorten zusammen. Am Virchow-Klinikum wird unter anderem die Kinder- und Jugendmedizin konzentriert, inklusive Intensivmedizin mit Spezialisten. Für Steglitz habe der Krankenhausplan des Landes keine Kinder-Notfall­ver­sorgung mehr vorgesehen, teilte die Charité weiter mit.

Der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Florian Kluckert, kritisierte die Schließung in Steglitz. Er forderte den Senat auf, den Standort der Kinder-Notfallambu­lanz im Süden Berlins zu erhalten. Nach Charité-Angaben leisten dort aber auch das Helios-Klinikum Emil von Behring in Zehlendorf und das St.-Joseph-Krankenhaus in Tempelhof kinderärztliche Notfallversorgung. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Januar 2020
Dortmund – Karl-Josef Laumann (CDU) zieht bei der Neuordnung der Notfallversorgung in Nordrhein-Westfalen (NRW) das Tempo an. Nach dem Willen des Landesgesundheitsministers sollen möglichst viele der
Laumann zieht bei Errichtung von Portalpraxen das Tempo an
20. Januar 2020
München – In Bayern fehlen Notärzte, besonders auf dem Land. Zahlen einer internen Umfrage des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) haben ergeben, dass zwischen dem 1. Dezember 2019 und dem 6. Januar
Bayerisches Rotes Kreuz: Vor allem auf dem Land fehlen Notärzte
20. Januar 2020
Saarbrücken – Die Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Saarland hat eine positive Bilanz zum Start des der Servicenummer 116117 gezogen. Alles sei reibungslos verlaufen, hieß es dazu von der KV. Demnach
Gelungener Start der Servicenummer 116117 im Saarland
20. Januar 2020
Nürnberg – Die Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) hat Nachbesserungsbedarf beim Entwurf für das neue Notfallversorgungsgesetz angemahnt. So ist aus Sicht der DGAI
Notärzte fordern Nachbesserungen am Notfallversorgungsgesetz
16. Januar 2020
Filderstadt – Die DRF Stiftung Luftrettung hat ihr Förderprogramm aufgestockt und stellt seit diesem Jahr auch Fördergelder für externe Forschungs- und Entwicklungsprojekte bereit. Voraussetzung: Die
Mehr Geld für Forschungsprojekte in der Luftrettung
15. Januar 2020
Berlin – Der Katastrophenschutz in Deutschland zur Abwehr von Gefahren für die Bevölkerung ist „gut aufgestellt“ – der Klimawandel, mögliche Cyber-Attacken und die weltweiten Migrationsbewegungen
Verbesserungen beim Katastrophenschutz angemahnt
10. Januar 2020
München – Um die notärztliche Versorgung im Freistaat Bayern zu verbessern, will die bayerische Staatsregierung den Bedarf neu ermitteln. Es müssten unter anderem Standorte und Einsatzorte neu
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER