NewsHochschulenIn Stuttgart entsteht ein Bosch Health Campus
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

In Stuttgart entsteht ein Bosch Health Campus

Freitag, 3. Mai 2019

Am heutigen Standort des Robert-Bosch-Krankenhauses am Burgholzhof entsteht bis 2025 der Bosch Health Campus.

Stuttgart – In Stuttgart soll in ein neues Zentrum für patientenorientierte Spitzenmedizin mit den drei Schwerpunkten Behandlung, Forschung und Bildung entstehen. Das hat die Robert-Bosch-Stiftung jetzt bekannt gegeben. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 600 Millionen Euro. Die Stiftung stellt für Bauten und Ausstattung rund 250 Millionen Euro zur Verfügung und fördert die medizinische Forschung bis 2025 mit weiteren 120 Millionen Euro.

„Die Entwicklung des Bosch Health Campus setzt einen bedeutsamen Impuls für die trans­lationale Medizin in Baden-Württemberg, national und international“, sagte die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Bundeslandes, Theresia Bauer (Bündnis90/Grüne). 

Anzeige

„Ich bin überzeugt vom Konzept des Bosch Health Campus, das Patientenbehandlung, innovative Forschung und Ausbildung in den Gesundheitsberufen an einem Standort bündelt. Davon profitieren nicht nur die Patienten in der Region Stuttgart, denn die Forschung wird noch bedeutend weiter ausstrahlen“, sagte Christof Bosch, Vorsitzender des Kuratoriums der Robert-Bosch-Stiftung.

Neben dem bestehenden Institut für klinische Pharmakologie sollen das Robert-Bosch-Centrum für Tumorerkrankungen und das Centrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu forschungs- und innovationsstarken Exzellenzzentren entwickelt werden. 

„Besonders der Bereich der Krebsforschung wird durch die Zusammenführung aller onko­logischen Fachbereiche des Robert-Bosch-Krankenhauses unter dem Dach des Robert-Bosch-Centrums für Tumorerkrankungen mit seinen deutlich erweiterten Forschungs­kapazitäten enorm an Leistungsfähigkeit und Sichtbarkeit gewinnen“, sagte Bauer.

Dies stärke die strategische Kooperation des Robert-Bosch-Krankenhauses mit der Uni­ver­sität Tübingen und dem Deutschen Krebsforschungszentrum und damit die Krebs­for­schung im Land Baden-Württemberg, so die Ministerin. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

28. Mai 2020
Berlin – Das neue Forschungsinstitut für gesellschaftlichen Zusammenhalt (FGZ) nimmt Anfang Juni seine Arbeit auf. „Wir brauchen konkrete Lösungsvorschläge, wie wir diesen Zusammenhalt stärken
Neues Forschungsinstitut für gesellschaftlichen Zusammenhalt nimmt Arbeit auf
27. Mai 2020
Berlin – Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek (CDU) geht mit konkreten Forderungen in die Beratungen über das geplante Konjunkturpaket. Sie wolle rund zehn Milliarden Euro für ein
Karliczek will Milliarden aus Konjunkturpaket für Forschung und Innovation
20. Mai 2020
Berlin – Während die COVID-19-relevante Forschung derzeit mit umfassenden Fördermitteln ausgestattet wird, liegen viele andere Forschungsprojekte auf Eis. Der Hauptausschuss der Deutschen
Finanzhilfen für verschobene Forschung
18. Mai 2020
Berlin – Die Industrie sollte Zugang zu Gesundheitsdaten für private Forschungszwecke erhalten. Das befürworten acht eHealth-Verbände in einer Stellungnahme zum Entwurf des
Industrie will Zugang zu Gesundheitsdaten für Forschungszwecke
12. Mai 2020
Washington − Die US-Regierung bezichtigt laut Medienberichten China des versuchten Diebstahls von geistigem Eigentum bei der Suche nach einem Coronaimpfstoff. Die New York Times und das Wall
USA bezichtigen China des versuchten Diebstahls bei COVID-19-Forschung
11. Mai 2020
Berlin – Die Bundesregierung hat nach Angaben von Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek ein 750-Millionen-Euro-Programm für die Herstellung und Entwicklung von Impfstoffen gegen das Coronavirus
Bund gibt 750 Millionen Euro für Impfstoffentwicklung gegen SARS-CoV-2
7. Mai 2020
Berlin – Der Bundestag hat über weitere Gesetze zur Unterstützung verschiedener Bevölkerungsgruppen in der Coronapandemie abgestimmt. Wichtige Änderungen gibt es für Studierende, Wissenschaftler und
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER