NewsVermischtesMehr Frühchen in Hessen geboren
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr Frühchen in Hessen geboren

Donnerstag, 2. Mai 2019

/Tobilander, stockadobecom

Wiesbaden – Die Zahl der in Hessen geborenen Frühchen ist in den vergangenen Jahren gestiegen. 2017 kamen in den Kliniken 327 Kinder mit extrem niedrigem Geburtsgewicht zur Welt, 2016 waren es 291, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden mitteilte. 2012 zählten die Statistiker 207 Frühchen.

Anzeige

Die Entwicklung führen Ärzte vor allem auf häufigere späte Schwangerschaften sowie Maß­nahmen der Reproduktionsmedizin zurück. Landesweit gibt es der Hessischen Krankenhaus­gesellschaft zufolge 14 Frühchenstationen mit 138 Intensivbetten. Die Abteilungen sind hochsensible Bereiche, unter anderem erhalten nur Berechtigte Zugang, die Hygienean­for­de­rungen sind hoch. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER