NewsVermischtesNeues Klinik-Qualitäts­siegel zu multiresistenten Erregern in Nordrhein-Westfalen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neues Klinik-Qualitäts­siegel zu multiresistenten Erregern in Nordrhein-Westfalen

Freitag, 3. Mai 2019

hygiene-haendedesinfektion_dpa

Düsseldorf – Ein neues Qualitätssiegel für Kliniken zum Thema „Multiresistente Erreger“ hat das Landeszentrum Gesundheit NRW vorgestellt. Es soll die Hygieneinitiative „Keine Keime. Keine Chance für multiresistente Erreger. Gemeinsam Gesundheit schützen“ der nordrhein-westfälischen (NRW) Krankenhäuser ergänzen. Im Rahmen dieser Initiative informieren die Kliniken die Bevölkerung und ihre Mitarbeiter über multiresistente Erreger, Antibiotikaresistenzen und Infektionsschutz.

Die neuen Qualitätssiegel werden über die sogenannten MRE-Netzwerke vergeben. Von diesen regionalen Netzwerken zur Prävention von multiresistenten Erregern existieren in NRW im Augenblick 26. Sie vergeben das Qualitätssiegel an Krankenhäuser, die verschie­dene festgelegte Ziele erfüllen. Laut der Krankenhausgesellschaft des Bundeslandes haben sich bislang 120 der 344 Kliniken des Bundeslandes verbindlich für den zweijährigen Prozess angemeldet, der Voraussetzung für den Erwerb des Siegels ist.

Anzeige

Grundsätzlich kann jedes Akutkrankenhaus, das Mitglied eines regionalen MRE-Netzwerks ist, das Qualitätssiegel erwerben. Voraussetzung ist das Erreichen von sieben Qualitäts­zielen, zu denen zum Beispiel das Hygienemanagement, die Händehygiene und ein Antibiotic Stewardship gehören. Jedes Ziel ist jeweils mit Punkten hinterlegt. Um das Siegel zu erlangen, müssen die Kliniken eine definierte Mindestpunktzahl erreichen.

Das Interesse an diesem Siegel begründet sich laut der Landeskrankenhausgesellschaft auch mit dessen Entstehung: Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von Gesundheitsämtern, MRE-Netzwerken und dem Landeszentrum Gesundheit NRW hat es gemeinsam ent­wickelt. Außerdem wurden die Qualitätsziele von Hygienefachkräften auf Praxis­taug­lichkeit geprüft.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juni 2019
Köln – Im Zusammenhang mit dem Fund eines gefährlichen Erregers in einer Radiologiepraxis in Köln ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung in 28 Fällen.
Ermittlungen wegen Keimfunds in Radiologiepraxis ausgedehnt
3. April 2019
Genf/New York – In jedem vierten Gesundheitszentrum weltweit fehlt es laut einer UN-Studie an grundlegender Wasserversorgung. Davon sind mehr als zwei Milliarden Menschen betroffen, wie aus der
In vielen Gesundheitseinrichtungen fehlt sauberes Wasser
14. März 2019
Atlanta und Stockholm – Das verlockende Angebot auf eine preiswerte Schönheitsoperation im Ausland kann schwere Konsequenzen haben. Hygienefehler in einer Klinik in Tijuana/Mexiko haben bei mindestens
Medizintouristen kehrten aus Mexiko mit resistenten Infektionen zurück
11. März 2019
Brüssel – Europaweit gibt es in ambulanten Onkologiezentren an Krankenhäusern schwere Mängel hinsichtlich der Sauberkeit und der Arbeitsbedingungen. Das geht aus einem Bericht des Europäischen
Netzwerk bemängelt europaweit schwere Hygienemängel in ambulanten Onkologiezentren
28. Februar 2019
Hannover – Auf die große Bedeutung hoher Hygienestandards in Arztpraxen hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen hingewiesen. „Hygiene ist vor dem Hintergrund der Patientensicherheit und
KV Niedersachsen fordert ausreichende Gegenfinanzierung für steigende Hygienekosten in Arztpraxen
15. Februar 2019
Berlin – Das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat den Leitfaden zum Hygienemanagement in
Hygieneleitfaden für die Arztpraxis aktualisiert
12. Dezember 2018
Silver Spring/Maryland – Die Reinigung von Duodenoskopen gelingt trotz genauer Anweisungen der Hersteller häufig nicht. Dies zeigen Post-Market-Studien, die die Food and Drug Administration (FDA) nach
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER