NewsVermischtesWeiteres Biosimilar für Adalimumab auf dem deutschen Markt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Weiteres Biosimilar für Adalimumab auf dem deutschen Markt

Dienstag, 7. Mai 2019

/bnenin, stockadobecom

Bad Homburg – Für das Biologikum Humira (Adalimumab) gibt es seit Anfang Mai ein weiteres für Europa zugelassenes Biosimilar auf dem deutschen Markt. Das hat der Her­steller Fresenius Kabi mit­geteilt. Idacio ist das erste zugelassene Molekül der Biosimilar­pipeline von Fresenius Kabi, die auf Onkologie und Autoimmuner­krankungen ausgerich­tet ist.

Die Europäische Kommission hatte bereits im April die Marktzulassung für das Adalimu­mab-Bio­similar von Fresenius Kabi in allen Indikationen des Referenzprodukts erteilt. Idacio ist für rheumato­logische, gastroenterologische und dermatologische Erkrankungen zugelassen.

Anzeige

Am 16. Oktober hatte Humira von AbbVie in Europa seinen Patentschutz verloren. Allein in Deutschland erzielte das Unternehmen mit dem Biologikum, das vor allem bei rheu­matischen Erkrankungen zum Einsatz kommt, pro Jahr fast eine Milliarde Euro Umsatz.

Mit dem Auslaufen des Patentschutzes war ein Preiskampf in Gang gesetzt worden. In­nerhalb kurzer Zeit pendelten sich die Preise bei bis etwa 40 Prozent geringeren Kosten ein. Bereits fünf Wochen nach Markteintritt – das war im November des vergangenen Jahres – lag der Versorgungsanteil der Biosimilars von Adalimumab bereits bei 19,5 Prozent.

Der rasante Anstieg der Biosimilarverordnungen bei Adalimumab zeige, dass die Ärzte auf preisgünstige Alternativen für die Versorgung der Patienten gewartet hätten, sagte Inga Draeger, Director Biosimilars, Fresenius Kabi Deutschland. © may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. Juni 2019
Frankfurt – Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 38 Biopharmazeutika zugelassen, also Medikamente aus gentechnischer Herstellung. 24 davon beruhten auf einem neuen Wirkstoff, die übrigen waren
Neuer Spitzenwert bei der Biopharmazeutikazulassung
31. Mai 2019
Münster – Die Abgeordneten des 122. Deutschen Ärztetags in Münster haben das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) aufgefordert, die Sicherstellung der Versorgung mit Antibiotika durch eine Rückverlegung
Ärztetag fordert Rückverlegung der Antibiotikaproduktion nach Europa
30. Mai 2019
Waldems-Esch – Die Zahl deutscher HIV-Infizierter steigt seit Jahren an und liegt derzeit bei mehr als 85.000 Betroffenen. Hintergrund ist die hohe Lebenserwartung der Patienten unter Therapie.
HIV-Arzneimittelkosten sinken trotz steigender Patientenzahlen
21. Mai 2019
Berlin – Jedes vierte neu auf den Markt gekommene Arzneimittel kostete im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Euro pro Jahr und Patient. Damit hat sich der Anteil der hochpreisigen Medikamente in den
Neue Arzneimittel werden immer teurer
16. April 2019
Berlin – AbbVie Deutschland, Hersteller des Biologikums Adalimumab (Humira), versucht Ärzte offenbar davon abzuhalten, auf Humira eingestellte Patienten auf Biosimilars umzustellen. Das lässt sich den
AbbVie sorgt für Irritationen bei Austauschmöglichkeit von Humira
9. April 2019
Hamburg – Einen „Vertrag zur besonderen Versorgung in der Indikation Psoriasis“ hat die Techniker Krankenkasse (TK) mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) geschlossen. Er richtet sich
Neuer Vertrag zur besonderen Versorgung von Psoriasispatienten
4. April 2019
Bad Homburg – Ein Nachahmermedikament von Fresenius Kabi für den Rheuma-Blockbuster Humira ist in der EU zugelassen worden. Die Europäische Kommission erteilte die Freigabe für das Mittel mit dem
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER