NewsAuslandNeuseeland entscheidet per Volksabstimmung über Freigabe von Cannabis
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Neuseeland entscheidet per Volksabstimmung über Freigabe von Cannabis

Mittwoch, 8. Mai 2019

/dpa

Wellington – In Neuseeland entscheidet das Volk im nächsten Jahr über die Freigabe von Cannabis. Zusammen mit der nächsten Parlamentswahl 2020 wird es eine Volksab­stimm­ung über die Legalisierung der Droge geben, wie die Koalition von Premierministerin Jacinda Ardern heute in Wellington mitteilte.

Die sozialdemokratische Regierungschefin setzt damit eine Abmachung um, die sie nach der vorigen Parlamentswahl mit den mitregierenden Grünen getroffen hatte.

Anzeige

In der Abstimmung werden sich die Neuseeländer für Ja oder Nein entscheiden müssen. Grundlage ist ein Entwurf, wonach Kauf und Konsum von Cannabisprodukten erlaubt sind, wenn man mindestens 20 Jahre alt ist. Bei einem Ja müsste die nächste Regierung – egal welche – dies dann auch umsetzen. Der medizinische Gebrauch von Cannabis ist in Neuseeland bereits erlaubt.

Der Pazifikstaat mit seinen knapp fünf Millionen Einwohnern wäre eines der ersten Län­der, die die Droge freigeben. Vorreiter sind Uruguay und Kanada. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER