NewsAusland1,9 Millionen Dollar für Flüchtlinge im Libanon
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

1,9 Millionen Dollar für Flüchtlinge im Libanon

Mittwoch, 8. Mai 2019

/dpa

Beirut – Italien und das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR wollen die Gesundheitsver­sor­gung von syrischen Flüchtlingen im Libanon mit 1,9 Millionen Dollar (1,7 Millionen Euro) unterstützen. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten der italienische Boschafter im Libanon, Massimo Marotti, und die UNHCR-Landesvertreterin Mireille Girard, wie der libanesische Daily Star heute berichtete.

Anzeige

Girard dankte Italien für seine Unterstützung. Diese komme in der kritischen Zeit einer Finanzierungslücke, um die grundlegende Krankenhausversorgung für Flüchtlinge zu ermöglichen. Ziel des Hilfswerks sei es, 2019 rund 73.000 Flüchtlingen den Zugang zu lebensrettender Versorgung zu ermöglichen.

Nach UNHCR-Angaben leben rund 940.000 anerkannte syrische Flüchtlinge im Libanon. Der libanesische Geheimdienst gibt die Zahl der offiziell anerkannten syrischen Flücht­linge in dem Vier-Millionen-Einwohner-Land mit 1,3 Millionen an. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Mai 2019
Los Angeles – Eine der größten Unterbringungsanstalten für Migranten an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ist wegen eines Krankheitsausbruchs unter Quarantäne gestellt worden. Wie die
US-Grenzanstalt für Migranten wegen Krankheitsausbruchs unter Quarantäne
20. Mai 2019
Rom/Berlin – Vier Tage nach der Rettung von 65 Bootsflüchtlingen durch die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch haben die italienischen Behörden deren Schiff beschlagnahmt und die Migranten an Land
Italien beschlagnahmt Schiff von Hilfsorganisation Sea Watch
14. Mai 2019
Mainz – Eine Studie an der Universitätsmedizin Mainz untersucht Faktoren, welche Flüchtlinge trotz traumatischer Erfahrungen und Flucht psychisch gesund bleiben lässt. Die Deutsche
Was Migranten trotz Trauma und Flucht gesund bleiben lässt
9. Mai 2019
Brüssel – Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat die Angriffe auf Schulen und Krankenhäuser im Nordwesten Syriens scharf verurteilt. Die jüngste militärische Eskalation in der Region mit
Mogherini verurteilt Angriffe auf Kliniken und Schulen in Syrien
7. Mai 2019
Köln/Idlib – Die Malteser haben neue Luftangriffe auf medizinische Einrichtungen im Nordwesten Syriens beklagt. So sei das von Malteser International unterstützte Krankenhaus Kafr Nobol in der
Malteser beklagen Luftangriffe auf Krankenhaus in Syrien
6. Mai 2019
Rom – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat vor Falschnachrichten über den Gesundheitszustand von Migranten gewarnt. Generell seien Migranten bei der Ankunft in Europa relativ gesund, heißt es in
WHO warnt vor Falschnachrichten über Gesundheit von Migranten
3. Mai 2019
Berlin – Ein Bündnis aus 18 Hilfsorganisationen beklagt die Situation von Vertriebenen im Osten der Demokratischen Republik Kongo. 60.000 Menschen seien vor bewaffneten Angriffen geflohen, die Ende
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER