NewsPolitikPflegekassen in Thüringen einigen sich auf zentrale Antragsstelle für Zuschläge
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegekassen in Thüringen einigen sich auf zentrale Antragsstelle für Zuschläge

Mittwoch, 8. Mai 2019

/dpa

Erfurt – Thüringer Pflegeeinrichtungen, die Zuschläge für zusätzliches Personal haben wollen, müssen ihre Anträge zentral bei der DAK-Gesundheit stellen. Darauf hätten sich alle Pflegekassen im Freistaat geeinigt, wie der Verband der Ersatzkassen (vdek) mitteilte.

Anzeige

Demnach können Anträge ab sofort im Internet gestellt werden. Hintergrund ist das Pfle­ge­personal-Stärkungsgesetz, mit dem Einrichtungen für Vollzeit- und Kurzzeitpflege unter bestimmten Voraussetzungen Geld für zusätzliches Personal bekommen können.

Im vdek sind nach eigenen Angaben alle sechs Ersatzkassen vertreten, bei denen zu­sammen rund 550.000 Menschen in Thüringen versichert sind. Neben der DAK-Gesund­heit sind auch die Barmer, die Kaufmännische, die Hanseatische und die Techniker Krankenkasse sowie die Handelskrankenkasse in dem Verband. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #92214
H.-D. Falkenberg
am Donnerstag, 9. Mai 2019, 11:10

Pflegekassen in Thüringen einigen sich auf zentrale......

Das ist endlich mal ein erster Schritt. Die groß proklamierten Forderungen, die gebetsmühlenartig wiederholt und inflationär häufig geäußert werden, fanden bislang keine Umsetzung. Ich hoffe, dass die Auswirkung nicht an der Finanzierung scheitern.
LNS

Nachrichten zum Thema

5. Juni 2020
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Kritik zurückgewiesen, dass die Pflege im neuen Konjunkturprogramm, in dem das Wort Pflege nicht auftaucht, zu kurz kommt. Das Thema sei am
Merkel: Pflege kommt nicht zu kurz
3. Juni 2020
München – Pflegekräften sind Anerkennung und Entlastung im Arbeitsalltag laut einer Analyse der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) noch wichtiger als höhere Löhne. Um Personal zu finden,
Pflegekräfte wünschen bessere Arbeitsbedingungen
3. Juni 2020
Genf – Weltweit sind mindestens 600 Pflegekräfte durch eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gestorben. Mehr als 230.000 hätten sich infiziert. Diese Zahlen nannte heute der Internationale
Weltweit mindestens 600 Pflegekräfte nach Infektion mit SARS-CoV-2 gestorben
27. Mai 2020
Berlin – Im Bundestag befassen sich die Abgeordneten erstmals mit dem Plänen der Bundesregierung für eine bessere Intensivpflege. Die Vorschläge des Intensivpflege- und
Verbände an Bundestag: Rechte von Intensivpatienten wahren
26. Mai 2020
Magdeburg – Altenpflegekräfte in Sachsen-Anhalt sollen in diesem Jahr eine Prämie von bis zu 1.500 Euro bekommen. Das Land werde den vom Bund geplanten Bonus entsprechend aufstocken, sagte
Sachsen-Anhalt will Pflegebonus für Altenpflegekräfte aufstocken
26. Mai 2020
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hat die Arbeitsbedingungen in der Intensivpflege kritisiert. „Die Situation ist teils grenzwertig und
Drängen auf bessere Rahmenbedingungen in der Intensivpflege
19. Mai 2020
Berlin – Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat Empfehlungen vorgelegt, wie Angehörige dabei helfen können, das Sturzrisiko älterer pflegebedürftiger Menschen zu verringern. „Statistisch
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER