NewsAuslandNeun Tote bei Talibanangriff auf Hilfsorganisation in Kabul
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Neun Tote bei Talibanangriff auf Hilfsorganisation in Kabul

Donnerstag, 9. Mai 2019

/dpa

Kabul – Die Zahl der Toten nach dem gestrigen Talibanangriff auf eine internationale Hilfsorga­nisation in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist auf neun gestiegen. Dies teilte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums heute mit.

Unter den Opfern seien fünf Polizisten, ein Wachmann und drei Zivilisten. Bei der fast sechsstündigen Attacke wurden außerdem 20 Zivilisten verletzt. Die fünf Angreifer wur­den getötet.

Anzeige

Ziel des Angriffs war die Organisation Counterpart International gewesen. Diese hat ihren Hauptsitz in Arlington im US-Bundesstaat Virginia und arbeitet mit der US-Entwicklungs­behörde USAID zusammen.

Afghanistans Große Ratsversammlung Loja Dschirga hatte sich erst vor wenigen Tagen für eine sofortige und konsequente Feuerpause während des Ramadans ausgesprochen, der am vergangenen Montag begonnen hat.

Die radikalislamischen Taliban hatten jedoch angekündigt, ihren „Heiligen Krieg“ fortzu­setzen. Derzeit führen Vertreter der USA und hochrangige Taliban in Katars Hauptstadt Doha Gespräche über einen möglichen Frieden in Afghanistan. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #735550
rp__bt
am Donnerstag, 9. Mai 2019, 22:27

Mit "gemäßigten Taliban" verhandeln zu wollen...

...ist so sinnvoll und ethisch, wie mit gemäßigten Nazis eine Regierung zu bilden.
LNS

Nachrichten zum Thema

23. Mai 2019
Kaufbeuren – Die Allgäuer Hilfsorganisation Humedica will sich 40 Jahre nach ihrer Gründung noch stärker vor Ort in den Krisenregionen der Welt engagieren. Künftig sollen die Projekte häufiger in den
Humedica setzt verstärkt auf Projekte vor Ort
21. Mai 2019
Berlin – Wenige Tage vor der Europawahl hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) die Bedeutung von Entwicklungshilfe im Kampf gegen den Klimawandel betont. „Die Entwicklungsländer tragen die
Entwicklungshilfe nützt Klimaschutz
20. Mai 2019
Rom/Berlin – Vier Tage nach der Rettung von 65 Bootsflüchtlingen durch die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch haben die italienischen Behörden deren Schiff beschlagnahmt und die Migranten an Land
Italien beschlagnahmt Schiff von Hilfsorganisation Sea Watch
17. Mai 2019
Berlin/Tschad – Während in Deutschland über eine Impfpflicht gegen Masern diskutiert wird, kämpfen die Menschen im Tschad seit einem Jahr gegen eine Epidemie der Infektionskrankheit. Wie die
Mehr als 100 Tote bei Masernepidemie im Tschad
15. Mai 2019
München – Medizinisches Personal und Gesundheitseinrichtungen wurden im vergangenen Jahr in Krisengebieten mindestens 973 Mal angegriffen. Das ist das Resultat einer internationalen Studie des
Hunderte Angriffe auf medizinisches Personal in Krisengebieten
15. Mai 2019
Kiew – Die Bundeswehr hat aus der Ostukraine 15 Soldaten nach Deutschland ausgeflogen, die bei Kämpfen mit prorussischen Separatisten schwere Verletzungen davongetragen haben. Wie Reporter der
Bundeswehr fliegt schwer verletzte Soldaten aus Ukraine aus
9. Mai 2019
Genf/Gaza-Stadt – Ohne sofortige Hilfe droht Hunderten verletzten Demonstranten im Gazastreifen nach Warnungen eines ranghohen UN-Vertreters die Amputation von Gliedmaßen. „In einigen dieser Fälle
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER