NewsÄrzteschaft40 Teilnehmer nutzen Wiedereinsteigerkurs gegen Ärztemangel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

40 Teilnehmer nutzen Wiedereinsteigerkurs gegen Ärztemangel

Montag, 13. Mai 2019

/Africa Studio, stockadobecom

Mainz – Rund 40 Ärzte, die nach einer Pause wieder in ihren Beruf einsteigen wollen, werden seit heute in Mainz fortgebildet. Die meisten von ihnen sind Frauen. Das teilte die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz mit.

Themen aus der täglichen Praxis und praktische Übungen stehen auf dem Programm des fünftägigen Kurses der Akademie für Ärztliche Fortbildung und der Landes­ärztekammer. Dabei geht es auch um moderne Antibiotikatherapie, Alters- und Jugendmedizin, Betriebs­wirtschaft, Leichenschau und Misshandlung.

Es vergehe kein Tag, an dem nicht von dem drohenden Ärztemangel und den Nachwuchs­sorgen die Rede sei, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) bei der Eröffnung. Der Kurs sei eine „wunderbare Chance“ für Wiedereinsteiger und ein ganz wichtiger Baustein, um wieder mehr Ärzte zu gewinnen.

An dem ersten der von der Landesregierung finanzierten Kurse vor rund zwei Jahren hätten nur 28 Mediziner teilgenommen, mindestens ein Viertel von ihnen sei anschlie­ßend in die Praxis zurückgekehrt. Der neue Kurs sei auch mit der Möglichkeit einer Hos­pi­tation verbunden. 45 Praxen hätten sich dazu bereit erklärt.

Es habe zwar noch nie so viele Mediziner gegeben, trotzdem gebe es einen relativen Ärztemangel, sagte der Präsident der Landesärztekammer, Günther Matheis. Um einen ausscheidenden Hausarzt zu ersetzen, seien 1,5 Stellen notwendig, denn die Ärzte arbeiteten heute nicht mehr rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER