NewsHochschulenWas Migranten trotz Trauma und Flucht gesund bleiben lässt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Was Migranten trotz Trauma und Flucht gesund bleiben lässt

Dienstag, 14. Mai 2019

/dpa

Mainz – Eine Studie an der Universitätsmedizin Mainz untersucht Faktoren, welche Flüchtlinge trotz traumatischer Erfahrungen und Flucht psychisch gesund bleiben lässt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt das Vorhaben von Nanette Tibubos von der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Hannes Kröger vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung über drei Jahre mit rund 550.000 Euro.

Zentrale Forschungsfragen der Studie „Dynamics of Mental Health of Migrants (DMHM) – Analyzing dynamics of resilience and vulnerabilities using a synthesis of socio-structural and psychological approaches” lauten unter anderem: Inwiefern beeinflussen individuelle Merkmale wie Persönlichkeitseigenschaften und kulturelle Prägung die Entwicklung der psychischen Gesundheit bei Migranten? Welche psychologischen und soziostrukturellen Faktoren können als stärkende Ressourcen beziehungsweise als Risikofaktoren gewertet werden? Wie hat sich die psychische Gesundheit von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland, Großbritannien, USA und Australien entwickelt?

Anzeige

Tibubos wird für die Arbeit Längsschnittdaten von mehr als 83.000 Menschen aus vier Kohortenstudien aus Deutschland, USA, Großbritannien und Australien auswerten, davon mehr als 25.000 mit Migrationshintergrund. Sie erfasst in ihrer Analyse auch familiäre Beziehungen, Persönlichkeitsmerkmale und sozioökonomische Variablen hinsichtlich ihrer spezifischen Rollen als Stressoren und Resilienzfaktoren.

Die gewonnenen wissenschaftlichen Ergebnisse sollen weltweit Public-Health-Initia­tiven dabei unterstützen, effektive Präventionsarbeit zu leisten sowie adäquate und effizientere Therapiemaßnahmen für immigrierte Menschen anzubieten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER