NewsVermischtesZahl der Schönheits­operationen nimmt zu
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Zahl der Schönheits­operationen nimmt zu

Freitag, 17. Mai 2019

/xixinxing - stock.adobe.com

München – Immer mehr Menschen legen sich in der Hoffnung unters Messer, nach einer Operation besser auszusehen. Die Zahl der Schönheitsoperationen und ästhe­tischen Eingriffe stieg im vergangenen Jahr um gut neun Prozent, wie eine Ärztebe­fragung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) ergab. Vor allem Männer über 50 gehen demnach häufiger zum Chirurgen.

„Wir haben eine Verdoppelung der operativen Eingriffe bei den Männern“, sagte VDÄPC-Präsident Dennis von Heimburg heute bei einem Treffen der Gesellschaft in München. Dazu zählen Dinge wie Oberlidstraffung, Fettabsaugung, Nasenkorrektur, Gesichtslifting, Bauch- und Oberschenkelstraffung.

Anzeige

Jüngere Frauen wollen Lippenkorrekturen

Einen großen Anteil an der Zunahme haben zudem Brustoperationen bei Frauen. Oft gehe es nicht um größere Brüste, sondern eine andere Form, hieß es. Frauen unter­zögen sich zudem öfter Faltenbehandlungen. Ganz vorne auf der Liste stehen vor allem bei den Jüngeren auch Lippenkorrekturen – nach Vorbildern aus Internet und sozialen Medien.

Es würden zunehmend junge Frauen mit einem bildbearbeiteten Selfie als Vorbild in seine Praxis kommen, erklärte der Schönheitschirurg Dominik von Lukowicz. Er be­zeichnete den Selfieboom als „gefährlich“. Jugendliche würden oft die möglichen Ge­fahren eines Eingriffs ausblenden.

„Virtuelle Schönheit ist nicht medizinische Realität“, so Lukowicz. Durch die zuneh­mend hohe Qualität der Bildbearbeitungsprogramme erstellten sich viele junge Men­schen Ideale, die jeder seriöse Schönheitschirurg ablehnen müsse. Brustvergröße­rung, Lippenvergrößerung und das seitliche Anhebenlassen der Augenbrauen seien die beliebtesten Eingriffe junger Menschen.

Als ein weiteres Problem berichtete der Kongress über eine wachsende Zahl von nötig werdenden Korrektureingriffen bei vorherigen Operationen. „Korrekturen nach schlech­­ten Voroperationen nehmen dramatisch zu“, erklärte der Schönheitschirurg Hisham Fansa. Oft würden günstige Angebote zulasten der Qualität und Sicherheit gehen.

Insgesamt wuchs die Zahl der dem Verband gemeldeten Schönheitsoperationen in Deutschland von 2017 auf 2018 um neun Prozent auf 77.485. Dabei wuchs besonders die Zahl der minimalinvasiven Behandlungen, zu denen das Wegspritzenlassen von Falten zählt, stark an. Die Zahl dieser Eingriffe stieg von 38.526 auf 44.281. Nur ge­ring­fügig erhöhte sich die Zahl der ästhetisch-plastischen Operationen mit einem Zu­wachs von 32.647 auf 33.204.

Deutliche Anstiege bei Männern

Nach der Faltenbehandlung folgen Lippenkorrekturen bei den häufigsten Eingriffen, das Plus fiel hier mit rund 48 Prozent besonders deutlich aus. Damit ver­drängte die Lippenkorrektur die Oberlidstraffung. Auch die Zahl der Brustvergrößerun­gen stieg.

Dem Verband der Schönheitschirurgen zufolge entscheiden sich Frauen etwa sechs­mal häufiger für einen ästhetischen Eingriff als Männer. Allerdings gebe es bei Männern deutliche Anstiege, die Zahl der Eingriffe bei Männern stieg von 2017 auf 2018 um mehr als das Doppelte.

Der bei Männern am stärksten verbreitete Eingriff ist die Oberlidstraffung, die von Platz fünf auf eins bei den häufigsten Eingriffen stieg. Ebenfalls zunehmend in Mode kommt bei Männern die Fettabsaugung, die von Platz vier auf zwei kletterte. © dpa/afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #774221
Debbi
am Donnerstag, 6. Juni 2019, 17:41

Zahl der Schönheits­operationen nimmt zu...

Der Anstieg von Interessenten überrascht mich nicht bei Frauen, bei Männer ist der Anstieg aber ganz interessant. Es ist aber natürlich nichts schlechtes. Warum konnten sich nicht Männer das ähnliche wie uns gönnen? Ich habe meine erste Plastikoperation im letzten Jahr in Yes Visage untergezogen, ich habe die Brust mit eigenem Fett von Bauch vergrößern lassen. Ich habe also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und ich bedauere den Eingriff nicht. Die Zahl der Plastikoperationen überrascht mich nicht, wenn man heute so viele Möglichkeiten dank den Plastikoperationen hat.
LNS

Nachrichten zum Thema

27. März 2020
Berlin – Fettabsaugungen sind bei Männern und Frauen in Deutschland gefragter geworden. Das zeigt eine Befragung von Mitgliedern der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
Schönheitsoperationen: Fettabsaugen gefragter
2. März 2020
Berlin – Um Kinder und Jugendliche stärker vor unnötigen Schönheitsoperationen zu bewahren, greift seit gestern ein neues Werbeverbot. Die große Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, noch weiter zu
Mehrheit für Verbot von Schönheitsoperationen bei Jugendlichen
21. Februar 2020
Hannover – Die Bereitschaft für Schönheitsoperationen ist in den vergangenen zehn Jahren gewachsen. Während sich 2010 jeder Sechste zwischen 16 und 65 Jahren einen solchen Eingriff vorstellen konnte,
Bereitschaft für Schönheitsoperationen wächst
6. November 2019
Berlin – Immer mehr Frauen entscheiden sich für eine ästhetisch-plastische Behandlung oder einen entsprechenden Eingriff. Das zeigen aktuelle Daten der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische
Soziale Medien kurbeln Nachfrage nach Schönheitsoperationen an
22. Oktober 2019
Kassel – Kommt es durch eine Brustvergrößerung oder andere Schönheitsoperation zu Komplikationen, müssen Betroffene bei der nachfolgenden Behandlung weiterhin einen Eigenanteil bezahlen. Auch wenn
Eigenanteil bei Komplikation nach Brustvergrößerung bleibt
21. Oktober 2019
Berlin – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, hat sich hinter ein mögliches Werbeverbot für Schönheitsoperationen bei Jugendlichen gestellt. „Ohne medizinischen Grund gehören
Bundesärztekammer stellt sich hinter Werbeverbot für Schönheitsoperationen
17. Oktober 2019
Düsseldorf – Rein ästhetisch motivierte und nicht indizierte Schönheitsoperationen und Behandlungen bei Minderjährigen sollten zwingend an eine vorherige psychologische Aufklärung gebunden sein. Das
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER