NewsÄrzteschaftFachgesellschaften erfreut über Unterstützung von S3-Leitlinien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Fachgesellschaften erfreut über Unterstützung von S3-Leitlinien

Freitag, 17. Mai 2019

/Stefan Germer, stock.adobe.com

Berlin – S3-Leitlinien sollen künftig vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundes­ausschusses (G-BA) mit fünf Millionen Euro gefördert werden können, sofern für sie in der Versorgung ein besonderer Bedarf besteht. Das sieht ein Gesetzentwurf eines neuen Digitalisierungs­ge­setzes vor, das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) vor­gelegt hat. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachge­sell­schaften (AWMF) ist hocherfreut.

Seit Jahren fordere man eine nachhaltige und unabhängige Finanzierung hochwerti­ger interdisziplinärer, evidenzbasierter Leitlinien, hieß es heute von der AWMF. Die jetzt im Gesetzentwurf vorgesehene Finanzierung über den Innovationsfonds bilde „endlich die notwendige Voraussetzung, um auch künftig methodisch solide und qualitativ hochwertige Leitlinien zu erstellen“.

Anzeige

„Wir sind außerordentlich froh, dass das Ministerium erkannt hat, welchen unverzicht­baren Wert Leitlinien für die Versorgungsqualität in Deutschland haben“, erklärte Rolf Kreienberg, Präsident der AWMF. Von der in Aussicht gestellten, unabhängigen Finan­zierung von Leitlinien werde das gesamte Gesundheitssystem profitieren. „So werden wir auch künftig die internationalen Qualitätsstandards an hochwertige Leitlinien wah­ren können“, sagte Ina Kopp, Leiterin des AWMF-Instituts für Medizinisches Wissens­management.

Die AWMF hofft, dass der Referentenentwurf des Ministeriums – der vorsieht, dass der Innovationsfonds bis 2024 fortgeführt wird – rasch seinen Weg durch die Gesetzge­bungsverfahren findet. Wie bereits im Koalitionsvertrag vorgesehen, sind dafür weitere 200 Millionen Euro in die Erforschung neuer Versorgungsformen und in die Versorgungsforschung vorgesehen. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. Mai 2020
Berlin – Der Onlineabgleich der Versichertenstammdaten ist in vielen medizinischen Einrichtungen derzeit weiterhin nicht möglich. Die Probleme bestehen seit dem 27. Mai, wie die Gematik jetzt
Störung beim Versichertenstammdatendienst
29. Mai 2020
Berlin/München – Die Zahl der Videosprechstunden und Angebote von Arztpraxen ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. So haben laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) im März 19.500
Videosprechstunde: Neue Möglichkeit für GKV-Patienten
29. Mai 2020
Berlin – Politiker von Grünen und Linken fordern eine gesetzliche Grundlage für die geplante Corona-Warn-App der Bundesregierung. Ein solches Gesetz solle einen Missbrauch der App ausschließen, ihren
Grüne und Linke wollen gesetzliche Grundlage für Corona-Warn-App
28. Mai 2020
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat heute mit kv.dox ihren eigenen Dienst für den Kommunikationsstard „Kommunikation im Medizinwesen (KIM)“ vorgestellt. KIM (ehemals KOM-LE) ist
Elektronische Arztkommunikation der KBV kurz vor dem Start
28. Mai 2020
Berlin – Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) warnt vor einer durch die SARS-CoV-2-Pandemie bedingte Unterversorgung von Diabetespatienten in Deutschland. Endokrinologen und Diabetologen
Gefährdete Diabetesversorgung durch Telemedizin verbessern
28. Mai 2020
Paris – Die umstrittene französische Corona-Warn-App mit dem Namen StopCovid hat grünes Licht vom Parlament bekommen. Nach der Nationalversammlung stimmte auch der Senat einer entsprechenden Vorlage
Grünes Licht für Corona-Warn-App im französischen Parlament
27. Mai 2020
Berlin – Die geplante Corona-Warn-App wäre nach Einschätzung der Bundesregierung auch bei vergleichsweise wenig Nutzern sinnvoll. „Je mehr Menschen mitmachen, desto nützlicher wird sie sein“, sagte
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER