NewsAuslandUS-Grenzanstalt für Migranten wegen Krankheitsausbruchs unter Quarantäne
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

US-Grenzanstalt für Migranten wegen Krankheitsausbruchs unter Quarantäne

Mittwoch, 22. Mai 2019

/dpa

Los Angeles – Eine der größten Unterbringungsanstalten für Migranten an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ist wegen eines Krankheitsausbruchs unter Quaran­täne gestellt worden. Wie die US-Grenzschutzbehörde CBP mitteilte, war zuvor ein vorübergehend in der Einrichtung in der texanischen Stadt McAllen untergebrachter 16-Jähriger aus Guatemala an der Grippe gestorben. Mehrere andere dortige Migran­ten litten an hohem Fieber.

Deshalb werden den Angaben zufolge vorläufig keine weiteren Migranten mehr in die Einrichtung aufgenommen. Das dortige medizinische Personal arbeite derzeit daran, alle Erkrankten angemessen zu versorgen, versicherte die CBP. In der Region im Tal des Grenzflusses Rio Grande neu festgenommene Migranten würden in anderen Ein­richtungen untergebracht.

Anzeige

Der 16-jährige Guatemalteke war der Behörde zufolge am 13. Mai festgenommen wor­­den, nachdem er illegal die Grenze überquert hatte. Im Aufnahmezentrum in Mc­Allen wurde bei ihm eine Grippeerkrankung diagnostiziert. Damit er andere Insassen nicht ansteckte, wurde der Jugendliche in eine andere Einrichtung gebracht, wo er vorgestern verstarb.

Der 16-Jährige ist bereits der fünfte Minderjährige aus Guatemala, der seit Dezember nach Festnahme durch den US-Grenzschutz gestorben ist. CBP-Chef Kevin McAlee­nan hatte vor einigen Wochen beklagt, dass das Ausmaß der illegalen Zuwanderung die „Belastungsgrenze“ für seine Behörde erreicht habe.

Fast eine halbe Million Menschen, die meisten von ihnen aus Zentralamerika, sind seit Oktober an der US-Grenze zu Mexiko festgehalten worden. Die meisten von ihnen stellen sich freiwillig den Behörden, um Asyl zu beantragen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Juli 2020
Berlin – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat „Empfehlungen für Gesundheitsämter zu Prävention und Management von COVID-19-Erkrankungen in Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften für
Flüchtlingsunterkünfte: Empfehlungen zu Prävention und Management von COVID-19
9. Juli 2020
Rom – Die italienische Küstenwache hat ein Fahrverbot für das deutsche Rettungsschiff „Sea Watch 3“ verhängt. Als Grund gab sie am Mittwochabend „technische und operative“ Sicherheitsmängel und
Italiens Küstenwache verhängt Fahrverbot für „Sea Watch 3“
7. Juli 2020
Brüssel – Auf der Suche nach einer Lösung für die Seenotrettung kommen die EU-Staaten nicht voran. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) betonte zwar heute nach Beratungen mit seinen
Seenotrettung: EU-Staaten finden keine Lösung
6. Juli 2020
Rom – Das private Rettungsschiff „Ocean Viking“ ist mit 180 Migranten an Bord vor dem Hafen von Porto Empedocle auf Sizilien eingetroffen. Dort sollen die aus Seenot geretteten Menschen nach
„Ocean Viking“ erreicht Hafen vor Sizilien
3. Juli 2020
Berlin – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nimmt die EU-Staaten bei der Seenotrettung in die Pflicht. „Vor dem Hintergrund des zu erwartenden Anstiegs der Abfahrten über den Sommer brauchen wir
Seehofer dringt auf mehr Beteiligung der EU-Staaten bei Seenotrettung
1. Juli 2020
New York – Angesichts der fortschreitenden Klimakrise macht Deutschland einen Vorstoß für ein entsprechendes Frühwarnsystem bei den Vereinten Nationen (UN). Die UN müsse in die Lage versetzt werden,
Deutschland will UN-Frühwarnsystem für Kampf gegen Klimakonflikte
25. Juni 2020
Berlin – Tausende Migranten klagen gegen eine deutsche Abschiebesonderregelung in der Coronakrise. Das geht aus einer Auskunft des Bundesinnenministeriums an die Bundestagsfraktion der Grünen hervor.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER