NewsPolitikHeil hospitiert als Reinigungskraft in Klinikum
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Heil hospitiert als Reinigungskraft in Klinikum

Donnerstag, 23. Mai 2019

Hubertus Heil (re.), Bundesminister für Arbeit und Soziales, bezieht im Krankenhaus Bergmannsheil in der Bettenzentrale zusammen mit der Reinigungskraft Susanne Holtkotte ein Kopfkissen. /dpa

Bochum – Ein Arbeitseinsatz als Reinigungskraft in einem Krankenhaus hat Bundes­arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) heute ins Schwitzen gebracht. Er traf im Klinikum Bergmannsheil in Bochum auf die Reinigungskraft Susanne Holtkotte (48), der er im Februar während der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ das Angebot gemacht hatte, jeweils einen Tag den Job des anderen kennen zu lernen. Holtkotte hat Heil bereits einen Tag in Berlin begleitet.

Das Fazit des Ministers nach einem Vormittag Mitanpacken in der Bettenzentrale, wo Holtkotte mit ihrem Team die Betten der Patienten sauber macht: „Was ich heute erlebt habe, bestärkt mich, wirklich noch heftiger zu kämpfen, dass wir eine Grundrente be­kommen, die den Namen auch verdient.“ Gleichzeitig müsse der Mindestlohn schneller auf zwölf Euro steigen und mehr Branchen müssten sich zu ordentlichen Tarifverträgen verpflichten.

Anzeige

Hart arbeitende Menschen wie Holtkotte müssten mehr Wertschätzung erfahren. „Die halten hier den Laden am Laufen und das Land auch“, sagte Heil. Heils bei den Koali­tionspartnern CDU und CSU umstrittener Gesetzentwurf zur Grundrente sieht vor, die Bezüge von Menschen mit kleiner Rente nach 35 Beitragsjahren aufzuwerten.

Holtkotte bekommt nach eigener Aussage 10,56 Euro pro Stunde. Bleibt alles, wie es sei, stehe ihr nach dem Arbeitsleben eine Rente von 715 Euro zu.  © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2019
Berlin – Die AfD wird auch in diesem Jahr kein eigenes Konzept für Rente und Sozialversicherung vorlegen. Ein ursprünglich für September geplanter Parteitag zu Fragen der Sozialpolitik werde auf
AfD verschiebt Sozialparteitag auf kommendes Jahr
14. Juni 2019
Erfurt – Arbeitnehmer, die sich etwa auf dem Weg zwischen Arbeitsterminen schnell einen Kaffee oder Snack holen wollen, haben bei einem Unfall nicht zwangsläufig Anspruch auf gesetzlichen
„Coffee-to-go“-Verletzung kein Arbeitsunfall
4. Juni 2019
Kassel – Ärzte, die als Honorarärzte in einem Krankenhaus tätig sind, sind regelmäßig nicht als Selbstständige anzusehen, sondern unterliegen als Beschäftigte eines Krankenhauses der
Honorarärzte sind sozial­ver­sicherungs­pflichtig
15. Mai 2019
Oslo – Menschen mit einem hohen Einkommen leben länger. Dies trifft nicht nur in den USA zu, wo viele ärmere Menschen ohne Sozialversicherungsschutz sind, sondern auch auf Norwegen mit einem
Wie das Einkommen die Lebenserwartung in Norwegen und den USA beeinflusst
10. Mai 2019
Berlin – Die geplante Grundrente soll Medienberichten zufolge statt aus Steuermitteln teilweise aus Mitteln der Sozialkassen bezahlt werden. Darauf habe sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz mit dem
Grundrente soll teilweise aus Sozialkassen bezahlt werden
11. April 2019
Paris – Die Menschen in Deutschland schultern im internationalen Vergleich weiter eine überdurchschnittliche hohe Steuer- und Abgabenlast. Im Schnitt führen Alleinstehende mit durchschnittlichem
OECD: Steuern und Abgaben in Deutschland weiter enorm hoch
2. April 2019
Berlin – Die Bundesbürger sollen sich künftig auf einer Onlineplattform aus einer Hand über ihre persönliche Absicherung im Alter informieren können. Dort sollen alle Elemente gebündelt abrufbar sein
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER