NewsPolitikVerbände plädieren für bessere Bezahlung in der Altenpflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Verbände plädieren für bessere Bezahlung in der Altenpflege

Freitag, 24. Mai 2019

/dpa

Hannover – Ein breites Bündnis von Verbänden plädiert für höhere Löhne in der Alten­pfle­ge – ohne die Pflegebedürftigen finanziell stärker zu belasten. Sie wenden sich in einem gemeinsamen Schreiben an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und an Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU).

„Um die Attraktivität der Berufe in der Pflege zu erhöhen, braucht es außer einer an­gemessenen bedarfsorien­tierten Personalausstattung gute Arbeitsbedingungen mit fairer Entlohnung“, heißt es einem unter anderem von Diakonie, Arbeiterwohlfahrt, Verdi, Caritas und Paritäti­schem Gesamtverband unterzeichnetem Brief. Die Politik müsse deshalb den Rahmen setzen für eine verlässliche und auskömmliche Refinan­zierung.

Anzeige

Die Verbände fordern nach einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland, die entstehenden Ausgabensteigerungen durch eine Erhöhung der Pflegeversicherungs­beiträge zu decken und gegebenenfalls zusätzlich Steuermittel zu verwenden. Kurz­fristig sei eine gesetzliche Regelung zur Begrenzung des Eigenanteils notwendig, der von den Pflegebedürftigen zu tragen ist.

„Die heutige Ausgestaltung der Pflegeversicherung wird nicht für geeignet erachtet, die Herausforderungen zur Attraktivitätssteigerung der Pflegeberufe nachhaltig aufzugreifen“, betonen die Verbände in dem Schreiben. Dieses „gesellschaftspolitisch dringliche Thema“ müsse unverzüglich von der Bundesregierung aufgegriffen und gelöst werden.

Heute tagt in Berlin die Arbeitsgruppe der „Konzertierten Aktion Pflege“, in der Bund, Länder und Verbände unter anderem über eine bessere Entlohnung in der Pflege beraten. Am 4. Juni sollen die Ergebnisse vorgestellt werden. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Juni 2019
Wetzlar – Der Klinikverbund Hessen hat vor „erheblichen Liquiditätsproblemen“ für Krankenhäuser gewarnt, wenn zum 1. Januar 2020 die neuen Pflegeentgelte zum Tragen kommen. Im
Krankenhäuser sorgen sich um Zahlungsfähigkeit wegen neuer Pflegeentgelte
17. Juni 2019
Berlin – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dringt darauf, dass in der Altenpflege möglichst bald höhere Löhne gezahlt werden. Man werde ein entsprechendes Gesetz übermorgen ins Kabinett
Gesetz für bessere Bezahlung in der Altenpflege kommt ins Kabinett
14. Juni 2019
Berlin – Die Bundestagsfraktionen von Union und SPD drängen auf Verbesserungen in der Pflegebranche. In einem gemeinsamen Beschluss forderten die Vorstände der Fraktionen von CDU/CSU und SPD die
Koalitionsfraktionen plant schnelle Verabschiedung der Pflegereform
14. Juni 2019
Berlin – Mehrere große Pflegeanbieter und -verbände haben heute einen bundesweiten Arbeitgeberverband gegründet. Mit der neuen Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) werde die
Pflegeanbieter rufen bundesweiten Arbeitgeberverband ins Leben
13. Juni 2019
Hamburg/München – Wie viele Pflegekräfte im Krankenhaus auf einer Station eingesetzt werden müssen, ist seit Anfang des Jahres genau vorgeschrieben. Die Krankenhäuser in Deutschland beklagen sich
Krankenhäuser klagen über Bürokratie durch Pflegeuntergrenzen
12. Juni 2019
Berlin – Derzeit führen die Pflegepersonaluntergrenzen in Deutschland auch zu einer Absenkung des Personalschlüssels in der Intensivmedizin. Darauf hat der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft
Pflegepersonaluntergrenzen führen zu Absenkung des Personalschlüssels
11. Juni 2019
München – Das umstrittene Landespflegegeld in Bayern in Höhe von 1.000 Euro ist inzwischen fast 340.000-mal ausbezahlt worden. Insgesamt gebe es mehr als 345.000 Anträge, teilte Gesundheits- und
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER