NewsHochschulenTarifstreit an Unikliniken in Mecklen­burg-Vorpommern vor dem Ende
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Tarifstreit an Unikliniken in Mecklen­burg-Vorpommern vor dem Ende

Freitag, 24. Mai 2019

Universitätsmedizin Greifswald /dpa

Rostock – Der Tarifstreit zwischen den beiden Universitätskliniken in Rostock und Greifswald und der Gewerkschaft Verdi steht vor dem Ende. Wie die Kliniken heute mitteilten, haben sie sich bereit erklärt, dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) beizutreten.

Damit wäre die vollständige Angleichung unter allen Bundesländern und auch innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns erreicht. Bislang gibt es für die beiden Universitätsmedizinen Haustarifverträge. Das Angebot betreffe die rund 6.000 nichtärztlichen Mitarbeiter in den Kliniken.

Verdi-Verhandlungsführer Wolfgang Hooke ging davon aus, dass der Vorschlag der Kliniken in der kommenden Woche von der Tarifkommission angenommen werden. Das Angebot sei nicht schlecht. „Das wird voraussichtlich nichts mit Streiks“, sagte er. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER