NewsVermischtesOstdeutsche Spitzenreiter unter Tabaksüchtigen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Ostdeutsche Spitzenreiter unter Tabaksüchtigen

Montag, 27. Mai 2019

/nito, stock.adobe.com

Magdeburg – In Ostdeutschland hat die Zahl der Tabaksüchtigen nach Kranken­kassen­angaben in den vergangenen zehn Jahren überproportional zugenommen.

Wie die Kaufmännische Krankenkasse KKH heute unter Berufung auf ihre Versicher­ten mitteilte, verzeichnete das größte Plus (160 Prozent) Sachsen-Anhalt, wo 2017 rund 6.000 Ver­sicherte wegen Tabakabhängigkeit, Entzugserscheinungen oder psy­chi­scher Probleme aufgrund von Tabak ärztlich behandelt wurden.

Anzeige

Im Bundesländervergleich folgen demnach Mecklenburg-Vorpommern (plus 157 Pro­zent), Brandenburg (plus 155 Prozent), Sachsen (plus 150 Prozent) und Thüringen (plus 142 Prozent).

Schlusslicht ist mit einem Plus von 52 Prozent das Saarland, auf dem vorletzten und vorvorletzten Platz landeten Hessen (plus 62 Prozent) und Baden-Württemberg (plus 63 Prozent).

Obwohl die Zahl der Alltagsraucher in der Gesamtbevölkerung seit Jahren sinke, steige offenbar zugleich der Anteil an Exzessivrauchern, so die KKH. Sie gehört zu den großen Krankenkassen und äußerte sich mit Blick auf den Weltnichtrauchertag am Freitag. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Juli 2020
Köln – Der Nutzen eines Lungenkrebsscreenings mittels einer Niedrigdosis-Computertomografie (Low-Dose-CT) ist für starke Raucher und ehemalige Raucher höher als der Schaden eines solchen Screenings.
Raucher könnten von Screening auf Lungenkrebs profitieren
3. Juli 2020
Berlin – Der Bundestag hat in der Nacht zum Freitag das Gesetz für ein weiterreichendes Tabakwerbeverbot verabschiedet. Ab 2021 soll es schrittweise eingeführt werden. Auch Tabakerhitzer und
Tabakwerbeverbot beginnt schrittweise ab 2021
1. Juli 2020
Berlin – Rauchen wird laut einer Studie bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland immer unbeliebter. Unter den 12- bis 17-Jährigen gaben noch 5,6 Prozent an, ständig oder gelegentlich zu
Rauchen unter jungen Menschen immer unbeliebter
1. Juli 2020
Berlin – Die Coronakrise hat telemedizinische Anwendungen verstärkt in den Blick gerückt. Auch in der Suchttherapie gewinnen Möglichkeiten der kontaktlosen Behandlung zunehmend an Bedeutung, wenn auch
Suchtmedizin: Kontaktlos die Therapietreue erfassen
30. Juni 2020
Berlin – Sachverständige sehen noch deutliche Lücken im geplanten Gesetz zum Tabakwerbeverbot über das übermorgen abgestimmt werden soll. Zwar begrüßten die sieben Experten, die gestern in einer
Experten plädieren für vollständiges Tabakwerbeverbot
29. Juni 2020
Berlin – Vier Jahre nach einem gescheiterten ersten Versuch will die Große Koalition in der dieser Woche ein schrittweises Verbot der Plakatwerbung durchs Parlament bringen. Wirksam werden soll es ab
Weitere Werbeverbote fürs Rauchen auf der Zielgeraden
25. Juni 2020
Karlsruhe – Der Streit zwischen einer Nichtraucherinitiative und Supermärkten um Schockbilder auf Zigarettenpackungen in Verkaufsautomaten geht zum Europäischen Gerichtshof (EuGH). Der
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER