NewsVermischtesBündnis begrüßt Welttag der Patientensicherheit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bündnis begrüßt Welttag der Patientensicherheit

Dienstag, 28. Mai 2019

/dpa

Stuttgart – Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) hat die Ausrufung eines Welttags der Patientensicherheit am 17. September begrüßt.

„Dieser Tag soll allen Akteuren ins Bewusstsein rufen, wie wichtig es ist, sich täglich für die sichere Versorgung der Patienten einzusetzen“", erklärte die APS-Vorsitzende Hedwig Francois-Kettner gestern in Stuttgart. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte das Datum am vergangenen Samstag festgelegt.

Anzeige

Kerngedanke dabei sei, möglichst viele Personen und Organisationen zu eigenen Aktivitäten zu motivieren, um positive Veränderungen in der Versorgung anzustoßen, so Francois-Kettner. Im Bereich der Krankenhäuser seien beispielweise rund 15 Pro­zent aller Aktivitäten und Kosten auf unzureichende Patientensicherheit zurückzu­führen.

Der APS-Generalsekretär Hardy Müller kündigte zum 17. September zahlreiche Aktio­­nen zur Patientensicherheit an. Das Spektrum sei breit und reiche von Beratungs­an­geboten zur Medikationssicherheit in Apotheken über Tage der offenen Tür mit Hygie­ne­­demonstra­tionen in Krankenhäusern bis hin zu wissenschaftlichen Fachveran­stal­tungen und politischen Initiativen. 2019 lautet das Motto des Aktionstages: „Sicher­heits­kultur auf allen Ebenen“. © kna/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER