NewsPolitikBetriebskranken­kassen pochen auf mehr Vernetzung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Betriebskranken­kassen pochen auf mehr Vernetzung

Dienstag, 28. Mai 2019

/sudok1, stockadobecom

Berlin – Eine bessere Versorgung von Patienten verlangt nach Ansicht der Betriebs­krankenkassen (BKK) eine stärkere Vernetzung im Gesundheitswesen. Der Vorstand des Dachverbandes Franz Knieps forderte dazu heute in Berlin ein „Denken vom Patienten her“. Ziel müsse ein „nutzergeleitetes Gesundheitssystem sein“, das die Chance der Digitalisierung nutze. Knieps äußerte sich bei der Vorstellung des BKK Gesundheitsatlas 2019, der vor allem Beispiele gelungener Vernetzung aufzeigt.

Knieps sprach sich für eine grundsätzliche Reform des Sozialgesetzbuchs V (SGB V) aus, in dem alle wesentlichen Bestimmungen zur gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) zusammengefasst sind. Es sei vor 30 Jahren entstanden und orientiere sich an Sektorengrenzen und an einer analogen Welt im Gesundheitswesen. In der Regel benötige der Patient aber das Zusammenwirken verschiedener Ärzte und Akteure.

Anzeige

Mit der digitalen Transformation bietet sich nach Knieps Überzeugung für Deutschland und Europa die Chance, ein eigenes Modell zu entwickeln, das weder rein ökono­misch getrieben sei, noch in eine totale Überwachung münde. Knieps forderte von der Politik, die digitale Transformation durch entsprechende Anreize in Einklang mit den staatlichen Grundwerten voranzutreiben.

Der Digitalisierungsbeauftragte der Berliner Charité, Peter Gocke, sprach sich für eine intelligente Datennutzung im Gesundheitswesen aus. Dies erhöhe die Qualität und Sicherheit bei der Versorgung und entlaste das Personal. Dazu sollten die Daten der Patienten zusammengeführt werden – etwa durch eine „regionale Datenhaltung“ –, und nicht mehr in unterschiedlichen Systemen lagern. Gocke plädierte für eine einheitliche Patientenidentifikationsnummer analog zur Steuernummer. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. Juli 2020
Berlin – Das deutsche Gesundheitssystem verfügt trotz bestehender Probleme über eine „starke Basis“. Dies hat die im internationalen Vergleich bislang gut gelungene Bewältigung der Coronapandemie
Spahn sieht gute Basis für Weiterentwicklung des Gesundheitssystems
26. Juni 2020
Berlin – Sollen KI-Anwendungen ihren Platz im Gesundheitswesen finden, müssen sie bestimmte Kernanforderungen erfüllen. Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (GVG) hat dazu
GVG veröffentlicht Kernanforderungen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen
23. Juni 2020
Berlin – In Deutschland sind Menschen aus niedrigen sozialen Statusgruppen deutlich häufiger von starkem Übergewicht betroffen als solche aus höheren sozialen Statusgruppen. Das schreibt die
Keine Diskriminierung Übergewichtiger im Gesundheitswesen
22. Juni 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich für eine umfassende Aufarbeitung der Coronapolitik durch den Bundestag ausgesprochen. Der Gesundheitsausschuss sollte zusammen mit
Spahn für umfassende Aufarbeitung der Coronapolitik
4. Juni 2020
Berlin – In der Coronapandemie hat Bun­des­for­schungs­minis­terin Anja Karliczek (CDU) die Arbeit von Medizinern und Forschern gewürdigt. „Deutschland ist bisher verhältnismäßig gut durch die
Karliczek dankt Ärzten, Pflegekräften und Forschern
28. Mai 2020
Berlin – Deutschland hat die Coronapandemie bislang vergleichsweise gut überstanden, weil es hier gelungen ist, die COVID-19-Infizierten weitgehend aus den Krankenhäusern herauszuhalten. Das erklärte
Warum Deutschland die Pandemie besser übersteht als viele Nachbarn
26. Mai 2020
Paris − Die französische Regierung hat als Konsequenz aus der Coronakrise „massive Investitionen“ in die öffentlichen Krankenhäuser zugesagt. Premierminister Edouard Philippe stellte gestern
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER