NewsÄrzteschaftÄrzte appellieren an E-Scooter-Fahrer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte appellieren an E-Scooter-Fahrer

Mittwoch, 29. Mai 2019

/dpa

Hamburg – In der vergangenen Woche hat das Bundeskabinett grünes Licht für E-Scooter auf deutschen Straßen gegeben. Gut zwei Wochen vor deren Zulassung appellierten Hamburger Ärzte heute an die Fahrer, einen Helm zu tragen.

„Schützt Eure Köpfe! Tragt einen Helm!“, heißt es in einem Aufruf von Ärzten der Ham­burger Asklepios-Kliniken. Mit bis zu 20 Stundenkilometern dürften bereits 14-Jährige mit den Rollern unterwegs sein, doch der Fahrspaß berge ein hohes Unfallrisiko, erklärten die Ärzte der Hamburger Asklepios-Kliniken.

Anzeige

„Wir haben ja bereits langjährige Erfahrungen mit Fahrradfahrern, die ohne Helm fahren und dann mit schweren Verletzungen in unsere Klinik kommen“, sagte der Chefarzt der Neurochirurgie Uwe Kehler.

Auch US-Studien zeigten das hohe Risiko für Kopfverlet­zungen. So hätten bei einer Untersuchung in Texas von 190 verletzten E-Scooter-Fahrern 45 Prozent Kopfverlet­zungen gehabt.

Die Verordnung trott nach Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt in Kraft. Vorgesehen ist dies für den 15. Juni. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER