NewsÄrzteschaftBÄK-Präsidentenamt: Zweiter Wahlgang beendet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

BÄK-Präsidentenamt: Zweiter Wahlgang beendet

Donnerstag, 30. Mai 2019

/Jürgen Gebhardt

Der zweite Wahlgang ist ausgezählt:

Gültig abgegebene Stimmen: 249

Anzeige

Auf Klaus Reinhardt entfielen 109 Stimmen, auf  Martina Wenker 100 Stimmen und auf Gerald Quitterer 40 Stimmen.

In den dritten Wahlgang gehen Klaus Reinhardt und Martina Wenker. Dort ist laut Satzung der Bundes­ärzte­kammer die Mehrheit der abgegebenen Stimmen notwendig, nicht mehr die absolute Mehrheit von 125 Stimmen. © DÄ/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. August 2020
Berlin – Bund und Länder müssen die Krankenhäuser sowie Not- und Rettungsdienste in Deutschland durch ausreichende Ressourcen und Personal besser auf Extremwetterereignisse vorbereiten. Das hat der
Bundesärztekammer mahnt Hitzeschutzaktionspläne und bessere Vorbereitung auf Extremwetter an
5. August 2020
Berlin – In der Diskussion um eine Reform des Klinikangebots in Deutschland hat der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, vor kommerziellen Motiven gewarnt. „Krankenhäuser müssen dem
Reinhardt warnt vor kommerziellen Motiven bei Klinikreform
4. August 2020
Berlin – Ärzte, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen, müssen besser vor Abtreibungsgegnern geschützt werden. Das hat die Vizepräsidentin der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Heidrun Gitter, heute auf
Schwangerschaftsabbrüche: Ärzte und Patientinnen verdienen mehr Schutz
31. Juli 2020
Berlin – Die zunehmende Kommerzialisierung der medizinischen Versorgung ist ein Thema, das die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) auch auf lange Sicht weiterhin im Blick behalten wird. Das kündigte BÄK-Präsident
Reinhardt: Spahn bei Kommerzialisierung „zu gelassen“
13. Juli 2020
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) tritt dafür ein, medizinische Güter, die zur Pandemiebekämpfung nötig sind, in Deutschland und Europa herzustellen. „Es darf nie wieder vorkommen, dass in einer
BÄK plädiert für europäische Produktion von Schutzausrüstung und Medikamenten
1. Juli 2020
Berlin – Im Zusammenhang mit der Coronapandemie hat die Digitalisierung der Medizin in Deutschland einen „erheblichen Schub“ erfahren. Diese Zwischenbilanz der vergangenen Monate zog Klaus Reinhardt,
Bundesärztekammer erwartet weiteren Digitalisierungsschub
8. Juni 2020
Berlin – Seit fast 70 Jahren berät der Wissenschaftliche Beirat den Vorstand der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) in seiner Meinungsbildung zu medizinisch-wissenschaftlichen Grundsatzfragen. Vorgestern beging
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER