NewsAuslandIn Paris gilt bald Rauchverbot in 52 Parks
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

In Paris gilt bald Rauchverbot in 52 Parks

Freitag, 31. Mai 2019

/dpa

Paris – In 52 Parks und Gärten von Paris darf ab dem 8. Juni nicht mehr geraucht wer­den. Nach der versuchsweisen Einführung von sechs Nichtraucher-Parks im vergange­nen Juli werde die Maßnahme auf 46 weitere Grünflächen ausgeweitet, teilte die Stadt­verwaltung anlässlich des heutigen Weltnichtrauchertags mit. Damit gelte künftig in zehn Prozent der Grünflächen in der französischen Hauptstadt Rauchverbot.

In den ersten Wochen würden Angestellte der Stadtverwaltung die Parkbesucher zu­nächst auf die neue Regelung hinweisen, hieß es in der Erklärung weiter. Auch Hinweis­schilder sollen aufgestellt werden. Ab Anfang Juli könne dann eine Geldbuße von 38 Euro erhoben werden – wie bereits seit 2015 auf den 500 Kinderspielplätzen in den Parks der Stadt.

In den sechs schon jetzt bestehenden Nichtraucher-Parks ging die Zahl der Raucher und damit der weggeworfenen Kippen laut der Erklärung deutlich zurück. Im vergangenen Februar hatte die Stadt zudem für die Einrichtung von 19 „Kippen-freien“ Straßen gestimmt. © afp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER