NewsHochschulenHochschulen bekommen dauerhaft mehr Geld
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Hochschulen bekommen dauerhaft mehr Geld

Freitag, 7. Juni 2019

/likoper, stockadobecom

Berlin – Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland bekommen ab 2021 deutlich mehr Geld von Bund und Ländern. Dazu schreiben die Ministerpräsi­den­ten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) drei Pakte zu Hoch­schulen und Forschung fort.

Bund und Länder geben dauerhaft rund vier Milliarden Euro jährlich zusätzlich zur Grundausstattung in die Hochschulen. 120 Milliarden Euro investieren sie von 2021 bis 2030 in die außeruniversitäre Forschung. Mit 150 Millionen Euro sollen zudem jährlich neue Ideen vor allem in der Lehre gefördert werden.

Anzeige

Bereits im Mai hatten die Fachminister die entsprechenden Pakte geschnürt. Der saar­ländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) betonte, beim Zukunftsthema For­schung und Innovation werde draufgelegt. Die steigenden und entfristeten Mittel für die Hoch­schu­len sollen diesen ermöglichen, mehr unbefristete Stellen zu schaffen.

„Noch nie hat es in Deutschland für Hochschulen und Forschungseinrichtungen so langfristige finanzielle Sicherheit gegeben“, sagte Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU).

Gewerkschaften kritisierten, mit dem Geld sollten auch weiterhin unbefristete Be­schäftigungsverhältnisse an den Unis finanziert werden können. SPD-Bildungsexperte Oliver Kaczmarek sprach dennoch von einem „guten Tag für die Wissenschaft“. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. März 2020
Bayreuth – Wissenschaftler eines europäischen Verbundprojektes von sechs Partnern wollen neue Proteine entwickeln, die auf Lichtwellen reagieren und so Nervenzellen im Gehirn therapeutisch
Lichtsignale sollen Gehirnzellen steuern
4. November 2019
Rostock – Der Rektor der Universität Rostock, Wolfgang Schareck, setzt bei der Entwicklung der Universität hin zur Exzellenz auf mehr finanzielle Unterstützung durch die Landesregierung. Er habe
Rostocker Unirektor fordert klare Prioritäten für Hochschulbildung
30. Oktober 2019
Magdeburg/Halle – Die Universität Magdeburg startet mit 13 Studierenden die „Klasse Hausärzte“ als neues Programm im Medizinstudium. Damit wolle die Hochschule ihren Beitrag leisten bei der Gewinnung
Hausarztklasse in Magdeburg startet
28. Oktober 2019
Düsseldorf – Der Wissenschaftsrat hat die Hochschulmedizin in Nordrhein-Westfalen unter die Lupe genommen und ihr einen Investitions- und Sanierungsstau attestiert. Das 2021 auslaufende
Sanierungsstau bei Hochschulmedizin in NRW
15. Oktober 2019
Marburg – Der Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg intensiviert seine Partnerschaft mit der Kilimandscharo-Region in Tansania. Dazu beteiligt sich die Hochschule an der Initiative
Neue Klinikpartnerschaft zwischen Uni Marburg und Tansania
3. September 2019
Berlin – Heyo Kroemer hat zum 1. September den Vorstandsvorsitz der Charité – Universitätsmedizin Berlin übernommen – die feierliche Amtsübergabe fand heute in Berlin statt. Der 58-Jährige
Charité Berlin hat neuen Vorstandsvorsitzenden
19. Juli 2019
Bonn/Dresden – Elf deutsche Universitäten und Universitätsverbünde dürfen künftig den Titel „Exzellenzuniversität“ tragen. Ein Gremium aus Wissenschaft und Politik kürte heute in Bonn nach einem
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER