NewsVermischtesKassen wollen Gesundheit in Pflegeberufen verbessern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Kassen wollen Gesundheit in Pflegeberufen verbessern

Dienstag, 11. Juni 2019

/dpa

Berlin – Die Ersatzkassen in Deutschland haben ein Konzept zur betrieblichen Ge­sund­heitsförderung in den Pflegeberufen entwickelt. Krankenhäuser und stationäre Pflegeeinrichtungen in Deutschland, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement für ihre Beschäftigten aufbauen oder weiterentwickeln möchten, könnten sich von quali­fi­zierten Beratern kostenlos beraten und begleiten lassen, teilte der Verband der Ersatzkassen (vdek) heute in Berlin mit.

Entwickelt würden passgenaue Unterstützungsangebote zum Beispiel zur Schicht­plangestaltung, zur teamorientierten Kommunikation und gesundheitsgerechten Füh­rung bis hin zur Stressbewältigung, Bewegung und Ernährung.

Anzeige

Die Kassen reagieren mit dem Programm „MEHRWERT:PFLEGE“ auf einen über­durchschnittlich hohen Krankenstand in den Pflegeberufen und die dort herrschende Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen. Die Bundesregierung hatte dazu im Pflegepersonal-Stärkungsgesetz Gelder bereitgestellt.

„Unser Angebot zur betrieblichen Gesund­heits­förder­ung soll die Pflege attraktiver und gesünder gestalten“, sagte die vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Zu den be­tei­ligten Kassen gehören unter anderem die TK, die Barmer, die DAK-Gesundheit oder die KKH. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Juli 2020
Osnabrück – In der Diskussion um die in der Coronakrise als „Helden des Alltags“ gelobten Altenpfleger fordert der Sozialverband VdK Deutschland „einen großen Wurf“. „Als einmalige Anerkennung nehmen
Sozialverband wünscht sich „großen Wurf“ für „Helden des Alltags“
10. Juli 2020
Hamburg – Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat eingeräumt, dass es bei der Auszahlung des Coronabonus für Pflegekräfte zu Irritationen komme. „Die Länder haben
Pflegebeauftragter sieht „Verwirrung und Unmut“ bei Coronabonus
3. Juli 2020
München – Rund 350.000 Pflege- und Rettungskräfte in Bayern haben Anträge auf den wegen der Coronakrise gewährten Pflegebonus gestellt. Bislang seien mehr als 181.000 Anträge bearbeitet und knapp 80
350.000 Anträge auf Pflegebonus in Bayern
24. Juni 2020
Wiesbaden – Hessen stellt die Weichen für eine bessere Finanzierung der Pflegeschulen im Land. Gerade die Coronakrise der vergangenen Monate habe gezeigt, wie wichtig es ist, Menschen für die
Finanzierung von Pflegeschulen in Hessen beschlossen
23. Juni 2020
Hannover – Niedersachsen stockt den vom Bundesrat beschlossenen Pflegebonus für Beschäftigte in der Altenpflege auf. Das Land werde ausreichend Mittel zur Verfügung stellen, um den Bonus von 1.000 auf
Niedersachsen stockt Pflegebonus für Altenpflege auf
18. Juni 2020
Berlin – Das „Community Health Nursing“ soll in den kommenden Jahren dazu beitragen, drängende Versorgungsprobleme zu lösen. Dazu stellte die Robert Bosch Stiftung am 18. Juni gemeinsam mit dem
Hochschulen starten mit Studiengängen „Community Health Nursing“
17. Juni 2020
Berlin – Eine Rehabilitation und eine Umgestaltung des Arbeitsplatzes könnten laut der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) oft dazu beitragen, dass Patienten mit rheumatischen Erkrankungen
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER