NewsVermischtesKassen wollen Gesundheit in Pflegeberufen verbessern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Kassen wollen Gesundheit in Pflegeberufen verbessern

Dienstag, 11. Juni 2019

/dpa

Berlin – Die Ersatzkassen in Deutschland haben ein Konzept zur betrieblichen Ge­sund­heitsförderung in den Pflegeberufen entwickelt. Krankenhäuser und stationäre Pflegeeinrichtungen in Deutschland, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement für ihre Beschäftigten aufbauen oder weiterentwickeln möchten, könnten sich von quali­fi­zierten Beratern kostenlos beraten und begleiten lassen, teilte der Verband der Ersatzkassen (vdek) heute in Berlin mit.

Entwickelt würden passgenaue Unterstützungsangebote zum Beispiel zur Schicht­plangestaltung, zur teamorientierten Kommunikation und gesundheitsgerechten Füh­rung bis hin zur Stressbewältigung, Bewegung und Ernährung.

Anzeige

Die Kassen reagieren mit dem Programm „MEHRWERT:PFLEGE“ auf einen über­durchschnittlich hohen Krankenstand in den Pflegeberufen und die dort herrschende Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen. Die Bundesregierung hatte dazu im Pflegepersonal-Stärkungsgesetz Gelder bereitgestellt.

„Unser Angebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung soll die Pflege attraktiver und gesünder gestalten“, sagte die vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Zu den be­tei­ligten Kassen gehören unter anderem die TK, die Barmer, die DAK-Gesundheit oder die KKH. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER