NewsPolitikSPD kritisiert Kontrollen auf multiresistente Keime bei Hähnchen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

SPD kritisiert Kontrollen auf multiresistente Keime bei Hähnchen

Mittwoch, 12. Juni 2019

/dpa

München – Hähnchenfleisch wird in Bayern gemäß eines durch den Bund gewählten Stichprobenschlüssels nur alle zwei Jahre auf antibiotikaresistente Erreger untersucht. Dies geht aus einer Antwort des Verbraucherschutzministeriums auf eine Anfrage der SPD im Landtag hervor.

Zusätzliche eigene Untersuchungen zu den Stichprobenplänen des Bundes finden dem­nach nicht statt. Der Staatsregierung zufolge wurden 2018 bei 41 Toten in Bayern multi­resistente Keime nachgewiesen (2017: 36).

Anzeige

Für den verbraucherschutzpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion, Florian von Brunn, ist dies ein nicht tragbarer Zustand. „Die Staatsregierung muss umgehend dafür sorgen, dass die Lebensmittelüberwachung regelmäßig Geflügel- und andere Fleischprodukte auf antibiotikaresistente Keime kontrolliert“, sagte er gestern in München.

Wenn nötig, brauche es auch mehr Kontrollpersonal. Da das Robert-Koch-Institut zum Schutz vor Keimübertragungen für die Zubereitung von Geflügel das Tragen von Einmal­handschuhen empfiehlt, sieht von Brunn „eine offensichtliche Gefahr für die Bevölke­rung“.

Mitte April hatte die Umweltorganisation Germanwatch bei Hähnchenfleisch aus Billig-Supermärkten in rund jeder zweiten Stichprobe (56 Prozent) antibiotikaresistente Keime gefunden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juni 2019
München – Weltweit wurden bereits diverse Maßnahmen gegen den Konsum zuckerhaltiger Getränke durchgeführt und in Studien evaluiert. Zu den erfolgreichsten Interventionen zählen unter anderem das
Erfolgreiche Maßnahmen gegen den Konsum zuckerhaltiger Getränke
7. Juni 2019
Berlin – Nach massiver Kritik an einem Video von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé prüft die Medienanstalt Berlin-Brandenburg den Clip. „Wir wollen
Medienanstalt prüft umstrittenes Video von Klöckner mit Nestlé
7. Juni 2019
Karlsruhe – Fertig geschnittene Blattsalate und Sprossen aus dem Supermarkt sind zum Teil mit problematischen Keimen belastet. Das zeigen die heute veröffentlichten Ergebnisse eines dreijährigen
Fertigsalate und Sprossen weiterhin mit potenziell krankheitsauslösenden Keimen belastet
6. Juni 2019
Leipzig – Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Länder wollen einen Diskussionsprozess über die Zuckersteuer starten. „Aus unserer Sicht ist die Reduktion von Zucker in Lebensmitteln eine originäre Aufgabe der
Bundesländer streiten über Zuckersteuer
5. Juni 2019
Berlin – Wegen eines gemeinsamen Videos mit einem führenden Nestlé-Manager ergießt sich über Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) im Internet eine Welle der Kritik. Beim
Empörungswelle gegen Bundeslandwirtschaftsministerin
5. Juni 2019
Kopenhagen – In Europa erkranken pro Jahr im Durchschnitt 23 Millionen Menschen durch Erreger in Lebensmitteln; 4.700 Menschen sterben daran, wie die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) heute in
Lebensmittel führen in Europa zu Millionen Erkrankungen
30. Mai 2019
Berlin – Wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, hat das staatliche Max-Rubner-Institut (MRI) gestern im Auftrag der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) einen Entwurf für eine
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER