NewsVermischtesPortal vermittelt psychoonkologische Hilfsangebote für Krebskranke und Angehörige
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Portal vermittelt psychoonkologische Hilfsangebote für Krebskranke und Angehörige

Donnerstag, 20. Juni 2019

/LIGHTFIELD STUDIOS, adobe.stock.com

München – Eine neue Onlinesuche mit psychoonkologischen Hilfsangeboten für Krebskranke und ihre Angehörigen hat das Portal Psycho-Onkologie Online (POO) eingerichtet. Der Suchdienst ist in Zusammenarbeit mit der Deutschen Arbeitsgemein­schaft für Psychosoziale Onkologie (dapo) entstanden.

Die Onlinesuche unterscheidet bei den Unterstützungsangeboten zwischen „Thera­pie“, „Beratung“ und „Ergänzenden Verfahren“. Mittels farbiger Markierungen wird in einer interaktiven Deutschlandkarte angezeigt, wo sich welches ambulante psycho-onkologische Angebot befindet.

Anzeige

Das zugehörige Anbieterprofil enthält neben Informationen wie Name, Adresse, Be­rufsbezeichnung und Abrechnungsmodus auch die voraussichtliche Terminwartezeit. Erhält der Nutzer kein passendes Angebot in seiner Nähe, kann er sich direkt an den Onlineberater wenden. Dieser unterstützt bei der Vermittlung eines Ersttermins.

Die Suche startete als Pilotprojekt, um das ambulante psychosoziale Unterstützungs­angebot für Krebsbetroffene und deren Angehörige systematisch zu kartieren und gleichzeitig qualitätskontrolliert abzubilden, informiert POO. Hintergrund sei, dass Krebspatienten und Angehörige bei der Suche nach der richtigen psychoonkologi­schen Hilfe häufig viel Zeit und Energie aufbringen müssten und häufig erst nach längerem Suchen ein passendes Unterstützungsangebot fänden.

Das Portal bietet neben der neuen Onlinesuche auch eine Onlinesprechstunde und einen Informationsbereich „Onlinescreening.“ Herausgeber von Psycho-Onkologie Online ist das Institut für Angewandte Psychologie in Architektur und Gesundheit, IAPAH, in Rotterdam. Es wird gefördert durch die Barbara und Wilfried Mohr-Stiftung. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Juli 2020
Berlin – Die ambulante Krebsberatung wird weiterhin nur unzureichend finanziert, obwohl seit Anfang Juli eine gesetzliche Regelung dazu greift. Das kritisiert die Deutsche Krebsgesellschaft. Die
Weiterhin Kritik an Finanzierung der Krebsberatung
2. Juni 2020
Alexandria – Die ausgeprägte Fatigue von Patenten mit einem hochgradigen Gliom bessert sich bei Therapie mit dem Psychostimulanz Armodafinil nicht relevant. Das zeigt eine Phase-III-Studie, die Alyx
Fatigue bei Gliomen wird mit Psychostimulanz nicht besser
10. Februar 2020
Bonn – Das Centrum für Integrierte Onkologie Bonn (CIO) am Universitätsklinikum Bonn (UKB) baut Kunsttherapie in die Betreuung von Krebspatienten ein. Die Uniklinik arbeitet dabei mit dem
Uniklinik Bonn baut Kunst in Therapie für Krebspatienten ein
23. September 2019
Berlin – Ambulante Krebsberatungsstellen sollen künftig von der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) finanziert werden. Das geht aus dem „Änderungsantrag 22“ der Fraktionen von Union und SPD zur
Krebsberatung soll von Krankenkassen finanziert werden
1. August 2019
Schwerin – Mit acht speziellen Beratungsstellen will die Krebsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern die Betreuung von Krebspatienten verbessern. Rund 40 Prozent der Krebspatienten bräuchten nach der
Acht Beratungsstellen für Krebspatienten in Mecklenburg-Vorpommern geplant
7. Mai 2019
Berlin – Ambulante Krebsberatungsstellen sollen ab dem 1. Januar 2020 von den Krankenkassen mit zunächst jährlich rund 21 Millionen Euro gefördert werden. Das sieht ein Änderungsantrag der
Krankenkassen sollen Kosten für ambulante Krebsberatung mittragen
26. Februar 2019
Heidelberg – Viele Menschen, die eine Krebserkrankung überstanden haben, leiden noch Jahre und Jahrzehnte später unter körperlichen, seelischen und sozialen Folgen. Das berichten Wissenschaftler aus
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER