NewsHochschulenRostocker Wissenschaftler unterstützen Fridays for Future
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Rostocker Wissenschaftler unterstützen Fridays for Future

Donnerstag, 20. Juni 2019

/meryll, stock.adobe.com

Rostock – Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future in Mecklenburg-Vorpommern bekommt Unterstützung aus der Rostocker Wissenschaft. Vorgestern wandte sich die Rostocker Gruppe Scientists for Future (S4F) an die Öffentlichkeit und stellte ein Kli­ma­dia­gramm für Warnemünde vor. Demnach ist die Erderwärmung auch in Meck­len­burg-Vorpommern bereits spürbar.

Aus den von den Wissenschaftlern ausgewerteten Temperaturdaten des Deutschen Wetterdienstes geht hervor, dass die Jahresdurchschnittstemperaturen in Warne­mün­de seit 1988 fast durchgehend über dem langjährigen Mittel lagen.

Anzeige

Besonders stark war die Abweichung demnach in den Jahren 2007, 2014 und 2018, das auch das bislang wärmste Jahr gewesen sei. Mit einem Durchschnitt von 10,7 Grad lag die Temperatur 2,2 Grad über dem langjährigen Durchschnitt von 8,5 Grad.

Die Rostocker Gruppe der S4F besteht nach eigenen Angaben aus 25 Wissenschaft­lern der Universität und des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung (IOW), im deutsch­spra­chi­gen Raum sollen die S4F 26.000 Mitglieder haben.

Mor­­gen um 13 Uhr wollen die Wissenschaftler in Rostock gemeinsam mit den Jugendli­chen von Fridays for Future auf die Straße gehen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

1. Juli 2020
New York – Angesichts der fortschreitenden Klimakrise macht Deutschland einen Vorstoß für ein entsprechendes Frühwarnsystem bei den Vereinten Nationen (UN). Die UN müsse in die Lage versetzt werden,
Deutschland will UN-Frühwarnsystem für Kampf gegen Klimakonflikte
22. Juni 2020
Halle/Brüssel – Im Kampf gegen den Klimawandel sprechen sich die deutschen Wissenschaftsakademien für einen einheitlichen und stabilen Preis für jeglichen Ausstoß von Kohlendioxid in Europa aus. Ein
Klimaschutz: Wissenschaftler für allgemeinen CO2-Preis in Europa
27. Mai 2020
Berlin – Weltweit fordern Ärzte gemeinsam mit anderen Gesundheitsberufen die Sicherung der essenziellen Lebensgrundlagen auf dem Planeten. 350 Gesundheitsorganisationen, die nach eigenen Angaben rund
COVID-19 und Klima: Die Krise als Chance begreifen
11. Mai 2020
Berlin − Die Unionsfraktion bremst die Klimaschutzambitionen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aus. Merkel hatte sich kürzlich in ihrer Rede beim Petersberger Klimadialog hinter die
Unionsfraktion bremst Merkels Klimaschutzambitionen aus
6. Mai 2020
Berlin – Um die Wahrscheinlichkeit von Pandemien zu senken, wollen Umweltpolitiker den Zusammenhang von Naturzerstörung und der Virenübertragung vom Tier auf den Menschen verstärkt in den Blick
Zoonosen: Bundestag nimmt Übertragung von Tier auf Mensch in den Blick
6. Mai 2020
Wageningen − Wenn der Ausstoß der Treibhausgase nicht gemindert wird, könnten in 50 Jahren 3,5 Milliarden Menschen unter großer Hitze leiden. Sie würden in Gebieten leben, in der die jährliche
Ein Drittel der Weltbevölkerung könnte 2070 unter großer Hitze leiden
4. Mai 2020
Berlin – Beim ersten Onlineparteitag der Grünen haben die Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck am vergangenen Samstag in der Coronakrise den Schwerpunkt auf soziale Fragen, Klimaschutz und
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER