NewsHochschulenRostocker Wissenschaftler unterstützen Fridays for Future
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Rostocker Wissenschaftler unterstützen Fridays for Future

Donnerstag, 20. Juni 2019

/meryll, stock.adobe.com

Rostock – Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future in Mecklenburg-Vorpommern bekommt Unterstützung aus der Rostocker Wissenschaft. Vorgestern wandte sich die Rostocker Gruppe Scientists for Future (S4F) an die Öffentlichkeit und stellte ein Kli­ma­dia­gramm für Warnemünde vor. Demnach ist die Erderwärmung auch in Meck­len­burg-Vorpommern bereits spürbar.

Aus den von den Wissenschaftlern ausgewerteten Temperaturdaten des Deutschen Wetterdienstes geht hervor, dass die Jahresdurchschnittstemperaturen in Warne­mün­de seit 1988 fast durchgehend über dem langjährigen Mittel lagen.

Anzeige

Besonders stark war die Abweichung demnach in den Jahren 2007, 2014 und 2018, das auch das bislang wärmste Jahr gewesen sei. Mit einem Durchschnitt von 10,7 Grad lag die Temperatur 2,2 Grad über dem langjährigen Durchschnitt von 8,5 Grad.

Die Rostocker Gruppe der S4F besteht nach eigenen Angaben aus 25 Wissenschaft­lern der Universität und des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung (IOW), im deutsch­spra­chi­gen Raum sollen die S4F 26.000 Mitglieder haben.

Mor­­gen um 13 Uhr wollen die Wissenschaftler in Rostock gemeinsam mit den Jugendli­chen von Fridays for Future auf die Straße gehen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER