NewsPolitikGroßer Investitionsstau an Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Großer Investitionsstau an Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt

Montag, 24. Juni 2019

/dpa

Halle – Den Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt steht seit Jahren nicht ausreichend Geld für Investitionen zur Verfügung. Dabei geht es um neue Medizin­technik, Bau­maß­nahmen und um Investitionen in Diagnostik und Therapie. Darauf hat die Krankenhausgesell­schaft Sachsen-Anhalt hingewiesen.

Sie verwies auf eine von ihr in Auftrag gegebene Studie beim Institut für Struktur­politik und Wirtschaftsförderung Halle (isw). Demnach hat der Investitionsbedarf der Häuser in Sachsen-Anhalt alleine 2017 bei rund 169 Millionen Euro gelegen. Das Land habe aber lediglich Pauschalfördermittel in Höhe von etwa 26 Millionen Euro gezahlt. So sei eine Investitionslücke von 143 Millionen Euro entstanden, erklärte der Ge­schäftsführer der Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt, Gösta Heelemann.

Anzeige

Der Studie zufolge ist die durchschnittliche Investitionslücke der 46 untersuchten Kran­kenhäuser zwischen 2006 und 2017 auf insgesamt 1,5 Milliarden Euro gewachsen. Nicht mit einbezogen wurden die Universitätskliniken Magdeburg und Halle, die aber ebenfalls einen Investitionsstau beklagen.

Die Krankenhausgesellschaft teilte mit, die nach der Wende gekauften Großgeräte seien zwischenzeitlich alle abgeschrieben und müssten unbedingt ersetzt werden. Es gehe aber auch um die Sanierung von Gebäuden und Stationen, die Modernisierung von OP-Bereichen sowie um Aufzüge und Brandschutzmaßnahmen. Heelemann forderte, mit dem Doppelhaushalt 2020/21 mehr Investitionsmittel für die Kliniken im Land bereitzu­stellen.

Sachsen-Anhalts Sozialministerium erklärte heute, man wolle den Krankenhäusern künftig mehr Geld zur Verfügung stellen. Die Mittel sollten in zwei Schritten auf 104,5 Millionen Euro im Jahr 2021 steigen. Der Plan sei Gegenstand der laufenden Haus­haltsverhandlungen. Zudem liefen derzeit Gespräche mit der Investitionsbank zu einem möglichen Kreditprogramm für Krankenhäuser. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2019
Stuttgart – Die Krankenhausgesellschaft des Landes (BWKG) hat auf eine Verschärfung der finanziellen Probleme von Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Baden Württemberg
Fast jede zweite Klinik in Baden-Württemberg schreibt rote Zahlen
10. Juli 2019
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat kritisiert, dass die vom Gesetzgeber bestimmte Aufwertung pflegeintensiver Leistungen im Krankenhaus durch die Einführung des Pflegebudgets
Krankenhäuser bemängeln Verlust von 250 Millionen Euro durch Gesetzgebung
9. Juli 2019
Berlin – 120 Krankenhäuser in Deutschland sollen künftig zusätzliche Mittel über einen Sicherstellungszuschlag erhalten. Das war gestern bekannt geworden. Heute zeigten sich mehrere Klinikverbände
Krankenhäuser wollen mehr als nur den Sicherstellungszuschlag
9. Juli 2019
München – Bayern will in den kommenden Jahren rund 440 Millionen Euro in neue Krankenhausbauprojekte investieren. 17 neue Vorhaben quer durchs Land werden damit gefördert – das hat das Kabinett in
Bayern investiert 440 Millionen Euro in Krankenhausbauprojekte
8. Juli 2019
Berlin – Deutsche Krankenhausgesellschaft, GKV-Spitzenverband und Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) haben sich darauf geeinigt, welche Krankenhäuser im kommenden Jahr die im
Sicherstellungszuschläge für 120 ländliche Krankenhäuser
24. Juni 2019
Potsdam – Brandenburgs Ge­sund­heits­mi­nis­terin Susanna Karawanskij (Linke) will Krankenhäuser in den ländlichen Regionen zu Gesundheitszentren ausbauen. Dort sollen Ärzte sowohl in der stationären
Krankenhäuser in Brandenburg sollen Gesundheitszentren werden
20. Juni 2019
Berlin – Als „eine herbe Enttäuschung“ hat die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) den gestern vorgelegten Haushaltsentwurf der Berliner Landesregierung für die Jahre 2020 und 2021 bezeichnet.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER