NewsHochschulenUniversitätsklinikum Magdeburg öffnet Krebsstation wieder
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Universitätsklinikum Magdeburg öffnet Krebsstation wieder

Dienstag, 25. Juni 2019

/Universitätsklinikum Magdeburg

Magdeburg – Das Universitätsklinikum Magdeburg hat seine Mitte Mai geschlossene Krebsstation wieder geöffnet. Bereits am Donnerstag vergangener Woche habe die Klinik für Hämatologie und Onkologie ihren Betrieb wieder aufgenommen, teilte das Universitätsklinikum Magdeburg gestern mit.

Anzeige

Die Patienten der Infektionsstation, die zuvor im selben Haus untergebracht gewesen waren, konnten in anderen Gebäuden unterkommen. Dort hätten ebenfalls besondere Auflagen erfüllt werden müssen.

Der Umzug der Infektiologie sei die Voraussetzung dafür gewesen, dass nun die Ver­sor­gung aller Krebspatienten wieder gewährleistet sei. Es hatte einen Notbetrieb gegeben. Hintergrund der Schließung war laut Klinik ein massiver Investitionsstau – nicht nur bei der Krebsabteilung. Die Landespolitik hat inzwischen ein Einlenken signalisiert. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. September 2020
Tübingen/Ulm – Die Onkologischen Spitzenzentren Tübingen-Stuttgart (CCC-TS) und Ulm (CCCU) haben sich gemeinsam einen der vier neuen Standorte im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Krebsforschung im Südwesten weiter gestärkt
22. September 2020
Lugano/Köln – Krebskranke sind Risikopatienten für Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und für schwere Verläufe der dadurch verursachten Erkrankung COVID-19. Die Qualität der
„Wir brauchen jetzt zeitnah Daten aus den klinischen Krebsregistern“
21. September 2020
Lugano/Köln – Die Versorgung von Krebspatienten ist weltweit während der SARS-CoV-2-Pandemie deutlich reduziert worden. Waren in der ersten COVID-19-Erkrankungswelle in den meisten westlichen Ländern
Weniger Operationen, weniger Bestrahlungen, weniger systemische Therapie
18. September 2020
Göttingen – Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue Klinische Forschungsgruppe (KFO) an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) für vier Jahre mit rund 5,9 Millionen Euro. Ziel der
Millionenförderung für Göttinger Wissenschaftler zur Erforschung des Pankreaskarzinoms
8. September 2020
Berlin – Die Krebsregister müssen seitens der Politik stärker finanziell gefördert werden. Diesen Appell formulierte Thomas Seufferlein, Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft, heute im Rahmen
Krebsgesellschaft mahnt stärkere Unterstützung für Register an
8. September 2020
Leipzig – Bauchchirurgen am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) setzen Modelle aus dem 3D-Drucker ein, um komplexe Operationen zu planen. Das hat die Uniklinik Leipzig mitgeteilt. „Das kleine Becken
Leipzig: Modelle aus dem 3D-Drucker helfen bei schwierigen Tumoroperationen
2. September 2020
Berlin – Therapienotwendige Biomarkeruntersuchungen im Krankenhausbereich sollten regelhaft erstattet werden. Dafür haben sich heute mehrere Fachgesellschaften ausgesprochen. Unter Federführung der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER