NewsPolitikKonsequentere Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele nötig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Konsequentere Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele nötig

Donnerstag, 27. Juni 2019

/dpa

Berlin – Die Bundesregierung muss sich stärker für die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen engagieren. Deutschland dürfe die Ziele, die voraussicht­lich nicht fristgerecht erreicht werden können, nicht einfach vertagen, sondern müsse dafür kämpfen, sagte Günther Bachmann vom Rat für Nachhaltige Entwicklung gestern als Sachverständiger im Umweltausschuss des Bundestags in Berlin.

Zu den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gehören unter anderem das Ende der weltweiten Armut, Geschlechtergleichheit sowie die Bekämpfung des Klima­wandels und seiner Auswirkungen. Die Agenda wurde 2015 auf einem Gipfel der Ver­einten Nationen von allen Mitgliedstaaten verabschiedet und gilt für Entwicklungs­länder, Schwellenländer und Industriestaaten gleichermaßen.

Anzeige

Deutschland müsse sich dafür einsetzen, die Ziele so früh wie möglich zu erreichen und andere Nationen dazu einladen, diesen Weg ebenfalls zu beschreiten, sagte Bachmann weiter. Er forderte von der Politik ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit. Wenn dieses auf Berliner Ebene gesetzt werde, würde auch die Gesellschaft nach­ziehen.

Der Geschäftsführer des Forums Umwelt und Entwicklung, Jürgen Maier, kritisierte, dass der politische Mut fehle, um die Ziele der Agenda 2030 konsequent umzusetzen. Es gel­te, politische Widerstände zu überwinden und in zentralen Bereichen wie beispielsweise dem Verkehrssektor umzudenken, um Deutschland nachhaltiger zu machen. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Oktober 2019
Rostock – Armut, Arbeitslosigkeit und schlechte Bildung gehen in Deutschland mit einer deutlich verkürzten Lebenserwartung einher. Das berichten Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische
Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher
14. Oktober 2019
Toronto – Einen Appell für mehr Engagement gegen den weltweiten Klimawandel haben 22 kanadische Gesundheitsorganisationen, die nach eigenen Angaben mehr als 300.000 Angehörige der Gesundheitsberufe
Kanadische Ärzte und Gesundheitsmitarbeiter rufen zu mehr Klimaschutz auf
11. Oktober 2019
Villingen-Schwenningen – Die gesundheitlichen Folgeschäden des Klimawandels treffen auch jüngere Menschen. 41 Prozent der 14- bis 34-Jährigen macht der Klimawandel körperlich zu schaffen, 45 Prozent
Junge Menschen gesundheitlich vom Klimawandel betroffen
10. Oktober 2019
Nürnberg – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der IG Metall das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. „Wir werden vor allem staatliche Anreize setzen“, sagte sie heute vor den
Merkel verteidigt Klimapaket
9. Oktober 2019
Berlin – Die Bundesregierung macht den nächsten Schritt beim Klimaschutz: Sie hat dafür heute einen detaillierten Fahrplan beschlossen und somit ihre Grundsatzeinigung vom September präzisiert. Mit
Klimaschutz im Kabinett: Schulze verspricht Neuanfang
9. Oktober 2019
Brüssel – Der designierte EU-Vizekommissionspräsident und zuständig für Klimaschutz will rasch weitreichende Gesetzesentwürfe vorlegen. „Ich werde innerhalb der ersten 100 Tage meiner Amtszeit ein
Timmermans erklärt Klimapläne der EU-Kommission
8. Oktober 2019
Bonn – Umweltzonen in Städten wirken sich offenbar auf die Gesundheit der Bevölkerung positiv aus. Das berichten Wissenschaftler des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) nach einer
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER