NewsVermischtesPflegende Angehörige sind hoch belastet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Pflegende Angehörige sind hoch belastet

Dienstag, 2. Juli 2019

/dpa

Witten/Herdecke – Pflegende Angehörige sind stark durch die Pflege belastet und stellen häufig ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Universität Witten/Herdecke mit rund 1.500 Teilnehmern.

Demnach berichteten zwei Drittel der Befragten von einer hohen Gesamtbelastung durch die Angehörigenpflege. Etwa die Hälfte leidet darunter körperlich, mehr als 70 Prozent der Befragten gaben, dass sie stark bis sehr stark emotional belastet sind.

Anzeige

„Einige Menschen haben nicht nur den Fragebogen ausgefüllt, sondern uns auch an­gerufen und erzählt, wie allein gelassen sie sich mit ihren Sorgen und Anliegen fühlen“, berichtete Studienleiterin Sabine Bohnet-Joschko.

Ihr zufolge wünschen sich die pflegenden Angehörigen mehr Unterstützung zur Be­wäl­tigung der Situation sowie zusätzlich Informationen und Beratung zum Erhalt ihrer eigenen Gesundheit, zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, zur finanziellen Absiche­rung und zu Möglichkeiten einer Auszeit von der Pflege.

„Besonders wenig bekannt und vermutlich deswegen auch kaum genutzt sind Informa­tions- und Beratungsangebote zu den eigenen Bedürfnissen der pflegenden Angehö­rigen“, sagte Bohnet-Joschko. Hier bestehe Handlungsbedarf.

Deshalb wollen die Studienautoren in einem nächsten Analyseschritt unterschiedliche Gruppen pflegender Angehöriger mittels Clusteranalyse identifizieren und beschrei­ben. Auf dieser Basis sollen dann Ansätze für die bedarfsgerechte Unterstützung der einzelnen Zielgruppen entwickelt und Handlungsempfehlungen insbesondere für Kreise und Kommunen erarbeitet werden. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. September 2019
Berlin – Pflegende Angehörige mit weniger Geld haben einer Studie zufolge zuletzt etwas mehr Zeit für die Pflege zuhause aufgewendet als reichere. Ablesbar ist das am Einkommen, vor allem aber am
Mit steigendem Vermögen sinkt der Zeiteinsatz für Pflege zuhause
6. September 2019
Berlin – Der Sozialverband SoVD mahnt eine finanzielle Aufwertung der Pflege in der Familie an. „Pflegende Angehörige leisten täglich einen erheblichen seelischen, körperlichen und finanziellen
Sozialverband mahnt finanzielle Unterstützung pflegender Angehöriger an
3. September 2019
Wiesbaden – Die Zahl der auf Pflege angewiesenen Menschen in Deutschland steigt weiter an. Dabei werden drei Viertel der Pflegebedürftigen allein oder mehrheitlich durch Angehörige zu Hause versorgt,
Pflege findet weiterhin vor allem durch Angehörige statt
30. August 2019
Düsseldorf – Die BAG Selbsthilfe hat sich positiv zur geplanten Neuregelung des Angehörigen-Entlastungsgesetzes geäußert. Sie sieht aber auch erheblichen Nachbesserungsbedarf, den sie jetzt in einer
Aufruf zum Bürokratieabbau bei ergänzender unabhängiger Teilhabeberatung
26. August 2019
Berlin – Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) hat angesichts zehntausender fehlender Pflegestellen vorgeschlagen, dass der Staat pflegende Angehörige für ihre Arbeit bezahlt.
Familienpflegegeld für pflegende Angehörige in der Diskussion
23. August 2019
Berlin – Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat einen Kurzratgeber veröffentlicht, um Angehörige von pflegebedürftigen Menschen bei der Auswahl eines passenden Pflegeheims zu unterstützen.
Ratgeber bietet Hilfe bei Pflegeheimsuche
21. August 2019
Wiesbaden – Rund 28.000 Hessen haben im vergangenen Jahr Hilfe zur Pflege erhalten. Das sind vier Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden heute berichtete. Rund
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER